HOME

Missglückter Deal: Per Abschleppwagen in die Arme der Polizei: 30 Kilogramm Marihuana beschlagnahmt

Sie hatten die mutmaßlichen Dealer schon längere Zeit im Auge, aber dass die Stuttgarter Polizei die Verdächtigen mit dem Abschleppwagen auf dem silbernen Tablett serviert bekommen würde, war dann doch einfacher als gedacht.

30 Kilogramm Marihuana beschlagnahmten die Beamten – in Wert von 100.000 Euro

30 Kilogramm Marihuana beschlagnahmten die Beamten – in Wert von 100.000 Euro

Sie sollen die Drogenszene mit Marihuana versorgt haben: In Stuttgart hat die Polizei vor ein paar Tagen neun Männer und Frauen im Alter von 22 bis 27 Jahren festgenommen. Ermittlungen vorab brachten die Beamten auf die Spur eines 26-jährigen Italieners, der zusammen mit anderen Verdächtigen mehrere Kilo Marihuana beschafft und weiterverkauft haben soll.

Beim Abschleppunternehmen wartete die Polizei

Die Beamten wussten laut ihrer Pressemitteilung von einer erwarteten Lieferung, die mit einem Auto nach Stuttgart transportiert werden sollte. Der Fahrer des bis oben hin mit Marihuana vollgepackten Autos hatte dabei denkbar viel Pech und musste seinen Wagen nach einem Defekt auf der Autobahn anhalten und sogar abschleppen lassen. 

Beim Abschleppunternehmen wartete bereits die Polizei. In einem Versteck auf der Ladefläche fand sie ein Versteck mit 30 Kilogramm Marihuana. Beim Abtransport wurde es ziemlich eng im Polizeiwagen:

Im Zusammenhang mit Wohnungsdurchsuchungen wurden auch ein Kilogramm Kokain sowie 100.000 Euro Bargeld gefunden, das "vermutlich für den Erwerb der 30 Kilogramm Marihuana vorgesehen war", so die Polizei in ihrer Pressemitteilung. 

Gegen insgesamt fünf Tatverdächtige hat der zuständige Richter nun Haftbefehle erlassen. 

Quellen: Presseportal.de/blaulicht, Twitter 

Wissenschaft schnell erklärt: Warum Crystal Meth Menschen in Zombies verwandelt
she
Themen in diesem Artikel