HOME

Tragisches Unglück im Hotel "Atlantic": Hotelier Bock erstickt am eigenen Essen

Das Abendessen wurde dem Mitinhaber des Hamburger "Atlantic"-Hotels, Dieter Bock, zum Verhängnis. Wahrscheinlich war es ein Stück Fleisch, das am 12. Mai in seiner Luftröhre steckenblieb. Der Hotelier erstickte.

Der Miteigentümer des berühmten "Atlantic"-Hotels in Hamburg, Dieter Bock, ist beim Essen erstickt. Ein Polizeisprecher bestätigte am Donnerstag entsprechende Zeitungsberichte. Der Vorfall trug sich bereits am 12. Mai in dem Hotel zu. Der 71-Jährige habe in dem Traditionshaus an der Alster zu Abend gegessen "und ist daran erstickt", sagte der Sprecher.

Bock war nicht nur am "Atlantic" beteiligt, sondern besaß auch andere Luxushotels in Deutschland. Laut "Hamburger Abendblatt" galt Bock als besonders sparsamer Unternehmer, der durch mangelnde Investitionen zu verantworten hatte, dass das seit 1909 existierende "Atlantic" vor zwei Jahren seine Fünf-Sterne-Auszeichnung verlor.

APN / APN
Themen in diesem Artikel