HOME

Verkehrsunfall in München: Auto schleudert in Passanten - eine Tote, zwei Schwerverletzte

Schwerer Unfall vor der Münchner Staatsoper: Ein Auto ist auf der Straße mit einem anderen PKW kollidiert und in eine Passantengruppe geschleudert.

Polizisten stehen am Unfallort vor der bayerischen Staatsoper

Polizisten stehen am Unfallort vor der bayerischen Staatsoper

Bei einem schweren Verkehrsunfall vor der Münchner Staatsoper ist am Montag eine Passantin getötet worden. Vier weitere Menschen wurden verletzt, zwei davon schwer, wie die Münchener Polizei mitteilte. Demnach stießen am Nachmittag zwei Autos in der Münchner Innenstadt zusammen, dadurch schleuderte einer der Pkw auf den Gehweg.

Dabei wurde eine etwa 50-jährige Passantin von dem Wagen überrollt und so schwer verletzt, dass sie später in einem Münchner Krankenhaus starb. Ein 65-jähriger Fußgänger wurde durch den Zusammenstoß schwer verletzt und ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht.

Den Angaben der Polizei zufolge stieß ein 23-jähriger Autofahrer beim Abbiegen mit einem anderen Fahrzeug zusammen. Der 23-Jährige wurde ebenfalls schwer verletzt. Die 19 und 20 Jahre alten Insassen des anderen Wagens erlitten leichte Verletzungen. Alle Verletzten wurden zur Behandlung in Krankenhäuser gebracht. Der Unfallort befindet sich zentral in der Münchner Innenstadt in Nachbarschaft zur Fußgängerzone.

tis/AFP / AFP
Themen in diesem Artikel