VG-Wort Pixel

Video El Salvador: Vulkan speit Asche in den Himmel

STORY: Es brodelt am Vulkan Chaparrastique in El Salvador. Drohnenaufnahmen zeigten, wie der Vulkan am Sonntag eine gewaltigte Rauchsäule aus seinem Krater spuckte. Die Eruptionen hatten bereits am 15. November begonnen, zuletzt hatte der Vulkan aber seine Aktivitäten erhöht. Dabei wurden auch glühende Lavablöcke in die Umgebung geschleudert. Die Behörden haben in einem Umkreis von drei Kilometern um den Krater einen Sicherheitsbereich eingerichtet. Antonio Sarabia vom Zivilschutz: "Wir überwachen die Umgebung des Kraters kontinuierlich. Zudem halten wir den Kontakt zur Bevölkerung. Wir halten uns bereit, um eine Evakuierung durchzuführen, wenn es nötig ist." Zunächst hatten die Behörden noch erklärt, dass es am Vulkan keine besorgniserregenden Veränderungen gebe. Das hätten verschiedene Messungen ergeben. Das zuständige Observatorium misst den Angaben zufolge täglich mehr als ein Dutzend Eruptionen.
Mehr
Nachdem der Vulkan Chaparrastique zuletzt wieder aktiver geworden ist, sind die Behörden alarmiert.

Mehr zum Thema

Newsticker