VG-Wort Pixel

Video K-Pop-Stars BTS: Live vor Fans in L.A.

Die K-Pop-Stars von BTS haben ihre ersten Konzerte seit dem Beginn der Pandemie in Los Angeles gespielt. Und Tausende treue Fans kamen, um ihre Idole persönlich zu sehen. RM, Mitglied der Gruppe BTS aus Südkorea, zeigte sich auf einer Pressekonferenz am Sonntag in Inglewood begeistert über den starken Zuspruch: "All die Fans zu sehen, sowie das volle Stadion, das hat mich wirklich sehr berührt. Ich kann es kaum in Worte fassen. Und auch euch von Presse hier persönlich zu treffen, von Angesicht zu Angesicht, ist berührend und eine große Freude für mich. Wir hatten unzählige Auftritte und Auszeichnungen, aber die jüngste Auszeichnung als Künstler des Jahres bei den American Music Awards und die zweite Grammy-Nominierung, das war wirklich etwas Besonderes und hat uns sehr viel bedeutet." Die siebenköpfige Boygroup hat am 27. und 28. November in Los Angeles gespielt und tritt erneut am 1. und 2. Dezember auf. Die Konzerte tragen den Titel "Permission to Dance on Stage", was übersetzt soviel bedeutet wie: Die Erlaubnis auf der Bühne zu tanzen. Diese Live-Auftritte vor Publikum sind die ersten von BTS seit 2019, als sie ihre letzte Tournee von Nordamerika über Europa nach Asien beendeten und dann wegen der Corona-Pandemie keine Konzerte mehr mit Besuchern geben konnten. Übergangsweise haben sie in der Zeit mehrere Online-Shows veranstaltet. Doch nun sind die Fans einfach nur glücklich darüber, ihre Idole endlich wieder in selbst in Augenschein nehmen zu können.
Mehr
Tief beeindruckt zeigten sich die K-Pop-Stars davon, nach der coronabedingten Pause endlich wieder vor Publikum spielen zu dürfen.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker