VG-Wort Pixel

Video UEFA Super Cup: Eintracht gegen Real Madrid

STORY: Stürmischer Empfang in Helsinki für die Spieler von Real Madrid am Dienstag, im Vorfeld des UEFA-Supercup. Denn am Mittwoch ist es soweit: In der finnischen Hauptstadt treffen die Champions-League-Gewinner aus Spanien auf die amtierenden Europa-League-Meister aus der Mainmetropole. Am Montag trainierten die Adler noch in der Heimat, am Dienstag bat Trainer Oliver Glasner zur Pressekonferenz in der finnischen Hauptstadt. Die Frage eines Journalisten: Wie fühlen Sie sich? "Ich fühle mich sehr gut, weil wir uns alle riesig freuen auf dieses Spiel. Es ist die Belohnung für den Europa- League-Titel im letzten Jahr, dass wir hier gegen Real Madrid den Super Cup spielen dürfen und können. Und es ist ja klar, wenn du gegen den Champions-League-Sieger spielst, der dann auch noch mit ManCity, mit Liverpool, Chelsea die Top drei der Premier League eliminiert hat, dazu noch Paris, dass hier eine Mannschaft auf uns wartet, die über enorm viel Qualität verfügt. Und wir wollen uns mit so einer Mannschaft messen. Wir wollen zeigen, was wir können, wir wollen unser Bestes und werden unser Bestes geben. Und so ist unsere Herangehensweise also jetzt überhaupt nicht ängstlich oder so, sondern wirklich mit großer Freude." Viele Fragen drehten sich um den Abgang von Filip Kostic, der zwar noch beim Training dabei war, aber nicht mit nach Helsinki reiste. Ein Problem? "Natürlich, aus sportlicher Sicht ist es schade. Und ja, es gibt verschiedene Möglichkeiten, aber ich habe das - auch gestern um elf am Abend wurde es dann immer konkreter, dass es jetzt so sein könnte und wir haben jetzt heute keinen Systemwechsel trainiert und deswegen werden wir jetzt auch keinen großartigen Systemwechsel morgen sehen. Aber es ist durchaus denkbar, in den nächsten Wochen und Monaten, dass wir uns hier auch verändern. Und wieder, wie es halt immer die Aufgabe eines Trainers ist, aus den Spielern, die wir haben, dann das bestmögliche System zu finden, wo jeder am besten seine Stärken einbringen kann und wo wir dann den maximalen Erfolg erreichen können." Im August 2021 hatte der FC Chelsea den Sieg davon getragen, gegen den FC Villarreal mit 6:5 im Elfmeterschießen.
Mehr
Am Montag trainierten die Frankfurter noch in der Heimat, am Dienstag bat Trainer Oliver Glasner zur Pressekonferenz in der finnischen Hauptstadt. Die Frage eines Journalisten: Wie fühlen Sie sich?

Mehr zum Thema



Newsticker