VG-Wort Pixel

Saarland Mann in Blieskastel erstochen – mutmaßlicher Täter ruft selbst die Polizei

Ein Blaulicht der Polizei
Der Verdächtige soll die Einsatzkräfte selbst gerufen haben, für das Opfer kam jede Hilfe zu spät
© Friso Gentsch / DPA
Im Saarland ist in der vergangenen Nacht ein Mann bei einem Streit erstochen worden. Die Polizei konnte den mutmaßlichen Täter festnehmen.

Im Saarland ist in der vergangenen Nacht ein Streit derart eskaliert, dass ein Mann dabei erstochen wurde. Wie mehrere lokale und überregionale Medien berichten, ist das Opfer ein 50 Jahre alter Mann. Die Tat ereignete sich demnach in der Nacht zum Dienstag in Blieskastel-Webenheim.

Als mutmaßlicher Täter gilt ein 21 Jahre alter Mann, den die Polizei nach eigenen Angaben noch am Tatort festnehmen konnte. Das Opfer sei dort während der Reanimationsversuche verstorben.

Polizei wurde gegen 1 Uhr nachts zum Tatort in Blieskastel gerufen

Laut dem "Saarländischen Rundfunk" wurden Polizei und Rettungsdienst gegen 1 Uhr morgens wegen der Stichverletzung gerufen. Der Tatverdächtige selbst habe die Einsatzkräfte informiert, hieß es. Er sei dann auf dem Grundstück, wo sich auch die Tat ereignet habe, festgenommen worden.

Die Hintergründe des Streits und der Tat seien völlig unklar, hieß es übereinstimmend. Die Ermittlungen dauern an.

Blieskastel ist ein Ort mit etwa 22.000 Einwohnern und liegt gut 25 Kilometer von der Landeshauptstadt Saarbrücken entfernt.

Quellen:Saarländischer Rundfunk, "Welt.de", "Bild.de",  "Saarbrücker Zeitung"

Saarland: Mann in Blieskastel erstochen – mutmaßlicher Täter ruft selbst die Polizei

Im zweiten stern-Crime-Masterclass-Video bietet Klaus Püschel Einblicke in seine Arbeit als Rechtsmediziner, beschreibt die Spurensuche an Leichen und berichtet über seine bemerkenswertesten Fälle.

anb

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker