HOME

Not-Operation: Nach K.o.: US-Profiboxer Patrick Day liegt im Koma

Der US-Boxer Patrick Day liegt nach einem Kampf in Chicago im Koma. Zuvor musste der Amerikaner bewusstlos aus dem Ring getragen werden. 

US-Boxer Patrick Day wird aus dem Ring getragen

US-Profiboxer Patrick Day wird auf einer Liege aus dem Ring der Wintrust Arena getragen

Getty Images / AFP

Der US-Profiboxer Patrick Day liegt nach einer schweren K.o.-Niederlage im Koma. Der 27-Jährige brach bei dem Kampf gegen Charles Conwell am Samstagabend (Ortszeit) in Chicago nach mehreren schweren Treffern in der zehnten Runde bewusstlos zusammen und wurde ins Krankenhaus gebracht. In einem Bericht des übertragenden Senders DAZN heißt es, der Sportler habe auf dem Weg in die Klinik einen Krampfanfall erlitten und musste sich einer Not-Operation am Gehirn unterziehen. 

Unklar ist, ob Day ins Koma fiel oder von den Ärzten in ein künstliches Koma versetzt wurde. "Unsere tiefsten Gebete sind jetzt mit Patrick", twitterte Promoter Eddie Hearn.

Der Kampf zwischen Day und Conwell fand im Vorprogramm der Schwergewichts-Premiere von Alexander Ussyk statt. Der Ukrainer siegte in der ausverkauften Wintrust Arena gegen den 38-jährigen Chazz Witherspoon in der achten Runde durch Technischen K.o. Der frühere Cruisergewichts-Champion Ussyk dominierte seinen sechs Jahre älteren Gegner nach Belieben, landete mit der linken Schlaghand und diversen Kombinationen immens viele Treffer. In der Pause nach der siebten Runde brach der Ringrichter das ungleiche Duell ab.

ikr / DPA
Themen in diesem Artikel