HOME

Video

Anhaltende Waldbrände in Chile

Dutzende Brandherde bringen die Feuerwehrleute an die Grenze ihrer Belastungsfähigkeit. Mehrere Personen sind bisher ums Leben gekommen.

Video

Heftige Waldbrände im Süden Chiles

Gewaltige Explosion in blau

Junge oder ein Mädchen? Mann will es allen zeigen – und verwüstet einen ganzen Landstrich

Eine Ehepaar und seine Tochter stehen vor den Überresten ihres verbrannten Hauses in der kalifornischen Kleinstadt Paradise

Millionenspende

Unternehmer schenkt jedem Schüler und Lehrer aus abgebrannter Stadt Paradise 1000 Dollar

In der Kleinstadt Paradise in Kalifornien wurden mehr als 13.600 Häuser zerstört - viele Bäume blieben dagegen stehen

Feuer in Kalifornien

Warum verbrennen die Häuser, aber die Bäume daneben nicht?

Von Marc Drewello

Nach Waldbränden in Kalifornien

stern-Reporter sucht Haus eines Ehepaares – und macht eine unglaubliche Entdeckung

Kalifornien: Feuerwehrmann rettet Katze vor Waldbränden das Leben

Waldbrände in Kalifornien

Feuerwehrmann rettet Katze das Leben – und die kann sich gar nicht genug bei ihrem Retter bedanken

NEON Logo
Youtuber verliert alles in den Waldbränden von Kalifornien – doch dann taucht seine Katze auf

Bewegende Rückkehr

Mann verliert alles in den Waldbränden von Kalifornien – dann taucht ein alter Freund wieder auf

Trump spricht über Pleasure statt über Paradise

Falscher Name

Wie Trump die Einwohner am Ort der größten Feuerkatastrophe vor den Kopf stößt

Nach Aussage zu Waldbränden

So witzig reagieren Finnen auf Trumps Aussage nach Waldbränden

Durch harken könne man Waldbrände verhindern, meint Donald Trump. In Finnland sieht man das anders.

Nach Aussage zu Waldbränden

Lustige Finnen zeigen Trump, wie man Wälder harkt

Durch harken könne man Waldbrände verhindern, meint Donald Trump. In Finnland sieht man das anders.

Nach Aussage zu Waldbränden

Lustige Finnen zeigen Trump, wie man Wälder harkt

ARD-Wettermann Karsten Schwanke erläutert den Klimawandel

ARD-Wettermann erläutert Klimawandel

Waldbrände: Donald Trump sollte mal die Erklärung von Karsten Schwanke hören

Trump (mit Kappe) im Brandgebiet

Trump besucht Brandgebiete in Kalifornien

Robin Thicke wurde Opfer des Waldbrandes in Kalifornien

Robin Thicke

Er ist glücklich, noch am Leben zu sein

Bewohner von Paradise vor Überresten seines Hauses

Polizei: Bei Waldbrand in Kalifornien nun mehr als tausend Vermisste

Samuel L. wurde bereits wegen dreier Morde verurteilt
+++ Ticker +++

News des Tages

Schlimmster Serienmörder der USA? Mann hat womöglich Dutzende Morde begangen

Paradise, Kalifornien - die verstörende Ordnung der Zerstörung

Verheerende Waldbrände

Drohnen-Videos aus Kalifornien: Zerstörte Orte sehen so seltsam aufgeräumt aus

Zerstörungen in Kalifornien

Mehr als 600 Vermisste bei Waldbrand in Kalifornien

Suche nach Opfern in Paradise

Mehr als 600 Vermisste bei Waldbrand in Kalifornien

Warum in Kalifornien (immer wieder) die Flammen wüten

Feuerkatastrophe in USA

Schon mehr als 50 Tote: Warum die verheerendsten Feuer immer wieder Kalifornien treffen

Dana Schweiger ist gebürtige Amerikanerin und lebt seit 2016 wieder in Malibu

Waldbrände in Kalifornien

"Fahrt und haltet nicht an!": Dana Schweiger schildert ihre Flucht aus Malibu

Sucharbeiten in Paradise am Montag

Zahl der Waldbrand-Opfer in Kalifornien auf mindestens 50 gestiegen

David Schwimmer
+++ Ticker +++

News des Tages

Britische Polizei fasst Doppelgänger von "Friends"-Star

Auf welche Rechtsgrundlage beziehen sich die Münchner Finanzämter im jüngsten Steuerskandal?
Gestern in Report: Münchener Mittelständler, die zum Beispiel Werbung bei Google gekauft haben, sollen auf gezahlte Werbung bei Google eine Quellensteuer von 15 Prozent zahlen, und zwar zunächst rückwirkend für die Jahre 2012 und 2013. Das Geld, so die Betriebsprüfer des Finanzamts München, könnten sich die Steuer ja von Google zurückholen. Klingt skurril. Klingt nach einer Sauerei. ich habe mir deshalb den 50a ESTG durchgelesen, was wenig Freude macht. Dort steht erstens: "Die Einkommensteuer wird bei beschränkt Steuerpflichtigen im Wege des Steuerabzugs erhoben", was bedeutet, dass (um im Beispiel zu bleiben) Google der Steuerschuldner ist und sich das Finanzamt dorthin wenden soll und unter Abschnitt 7: "Das Finanzamt des Vergütungsgläubigers kann anordnen, dass der Schuldner der Vergütung für Rechnung des Gläubigers (Steuerschuldner) die Einkommensteuer von beschränkt steuerpflichtigen Einkünften, soweit diese nicht bereits dem Steuerabzug unterliegen, im Wege des Steuerabzugs einzubehalten und abzuführen hat, wenn dies zur Sicherung des Steueranspruchs zweckmäßig ist. " Nach diesem Text muss das Finanzamt von Google diese Anordnung treffen und nicht das Münchner. Ich bin mir sehr sicher, dass das Finanzamt in Irland nicht tätig geworden ist. Was also könnte die Rechtsgrundlage für diese extreme Auslegung einer Vorschrift sein, die ursprünglich dazu gedacht war, dass Veranstalter von Rockkonzerten die Steuern für die ausländischen Musiker abführen (was ja vernünftig ist)?