Medizin Schnellere Wundheilung und weniger Narben


Eitrige Wunden und hässliche Narben könnten bald passé sein. Britische Wissenschaftler forschen zurzeit an Medikamenten, die die Wundheilung verbessern.

Britische Forscher haben ein Medikament gefunden, mit dem Wunden schneller heilen und weniger Narben entstehen. Das Mittel locke mit einem speziellen Stoff Zellen an, die an der Neubildung der Haut beteiligt sind, berichtet "New Scientist". Die Forscher um Mark Ferguson von der Universität Manchester hatten demnach mehr als 300 Freiwilligen je zwei Wunden an den Armen zugefügt. In die eine spritzten sie ein wirkungsloses Scheinmedikament, in die andere Wunde das Mittel mit dem Wachstumsfaktor TGF-Beta-3. Mit der neuen Substanz seien die Wunden schneller verheilt und hätten weniger Narben hinterlassen, sagte Ferguson. Das Mittel ist noch nicht auf dem Markt.

Bei über 60-Jährigen seien die besten Ergebnisse erzielt worden, sagte Ferguson. Teils seien die Wunden mit dem neuen Mittel so gut verheilt, dass die Mediziner sie nicht mehr fanden. Die Forscher waren auf TGF-Beta-3 gestoßen, als sie Föten von Säugetieren untersucht hatten. Bei diesen waren Wunden ohne Narben verheilt. In den Wunden entdeckten die Wissenschaftler einen hohen Anteil des Wachstumsfaktors. Dieser locke zwei Zelltypen an, die zur Heilung in die verletzte Haut wandern. Ferguson vermutet, dass sich die Haut dadurch schneller regeneriert. Deshalb würden auch keine Narben entstehen können.

Proteinhemmer für schnelle Wundheilung

Ein anderes Team britischer und neuseeländischer Wissenschaftler forscht derzeit an einem speziellen Gel, dass ebenfalls eine schnellere Wundheilung mit weniger Narben verspricht. Das Gel hemmt die Produktion des Proteins Connexin43, das an der Kommunikation zwischen Zellen beteiligt ist. Dadurch entzündeten sich Wunden weniger, was ebenfalls eine geringere Narbenbildung zur Folge habe und Wunden schneller heilen lasse. Die Forscher stellen ihre Studie in "Current Biology" vor.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker