HOME

Feldversuch: Vögel stehen nicht auf Bio-Körner

Bio oder nicht? Wenn Vögel die Wahl haben, picken sie lieber konventionelle Körner, wie Forscher jetzt herausgefunden haben. Denn die bringen sie besser über den Winter.

Gartenvögel stehen nicht auf Bio: Kleine Vögel wie Meisen oder Amseln picken lieber konventionelle Körner auf als Futter aus biologischem Anbau, wenn sie die Wahl haben. Das berichteten Forscher der Universität im englischen Newcastle.

Die Forscher hatten in über 30 Gärten Nordenglands jeweils Futterstationen für Bioweizenkörner und für normale aufgestellt und das Fressverhalten der Vögel jeweils über mehrere Wochen im Winter beobachtet. Zur besseren Kontrolle tauschten sie die Plätze der beiden Futterstationen nach der Hälfte der Zeit. In dem Versuch zeigte sich, dass die Vögel seltener nach den Biokörnern pickten. Die Nicht-Bio-Körner hätten rund zehn Prozent mehr Protein. Das bringe die Vögel besser durch den Winter, vermuten die Wissenschaftler. Ein ähnlicher Versuch, bei dem den Vögeln konventioneller Weizen mit unterschiedlichem Proteingehalt angeboten wurde, bestätigte diese Annahme. Die Ergebnisse der Studie erscheinen im "Journal of the Science of Food and Agriculture".

Allerdings blicke die Studie nur auf ein Element der Bionahrungsmittel-Debatte, nämlich den Proteingehalt, gab Forschungsleiterin Ailsa McKenzie zu bedenken. Die langfristigen Folgen durch Pestizide und Chemikalien im Essen dürften nicht vernachlässigt werden.

DPA / DPA
Themen in diesem Artikel