VG-Wort Pixel

Laut "New York Times" Trump soll jahrelang keine oder kaum Steuern gezahlt haben

Sehen Sie im Video: Donald Trump soll jahrelang keine oder kaum Steuern gezahlt haben.




Donald Trump soll der "New York Times" zufolge über Jahre keine oder kaum Bundessteuern bezahlt haben. Demnach soll der US-Präsident In den Jahren 2016 und 2017 jeweils 750 Dollar entrichtet haben, in zehn der 15 Jahre zuvor gar keine Bundessteuern. Trump habe schwere Verluste aus verschiedenen Geschäftsbereichen geltend gemacht. Die der Zeitung vorliegenden Unterlagen sollen sehr detaillierte Aufstellungen umfassen. So habe Trump etwa in Verbindung mit seiner TV-Serie "The Apprentice" 70.000 Dollar an Kosten für Haarpflege von der Steuer abgesetzt. Dem Bericht zufolge ist Trump in einen Rechtsstreit mit der Steuerbehörde IRS verwickelt, bei der es um eine Jahre zurückliegende Rückzahlung von fast 73 Millionen Dollar gehe. In einer ersten Reaktion nannte Trump den Bericht am Sonntag "Fake news". "Eigentlich habe ich Steuern gezahlt. Das werden Sie sehen, sobald meine Steuererklärung vorliegt. Sie wird schon seit langem geprüft. Die IRS behandelt mich nicht gut. Sie behandeln mich, wie sie die Tea Party behandelt haben. Sie behandeln mich nicht gut. Sie behandeln mich sehr schlecht. Es gibt Leute in der IRS, die mich sehr, sehr schlecht behandeln. Sie werden gerade angehört. Wenn sie das nicht mehr werden, wäre ich stolz, alles zu zeigen, aber das sind nur Fake news." Sollte sich die Behörde sich durchsetzen, müsse Trump dem Bund der Times zufolge über 100 Millionen Dollar zahlen. In den USA erheben der Bund, die Bundesstaaten und die Kommunen ihre Steuern getrennt.
Mehr
Der US-Präsident soll nach Angaben der "New York Times" über Jahre keine Steuern gezahlt haben. Dafür hat er 70.000 Dollar Friseurkosten für einen TV-Auftritt geltend gemacht.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker