"Queen Mary 2" Rendezvous mit der Kreuzfahrt-Queen


Trotz Nieselregens und kühlem Wetter strömten Zehntausende im Morgengrauen zum Hamburger Hafen, um das Einlaufen des größten Kreuzfahrtschiffs der Welt zu bestaunen. Hunderte von Booten begleiteten die "Queen Mary II".

Das größte Passagierschiff der Welt, die "Queen Mary 2", hat am Montagmorgen zum zweiten Mal in Hamburg angelegt. Das Kreuzfahrtschiff kam aus Norwegen und machte um etwa 05.15 Uhr im Nieselregen am Cruise Center in der neuen Hafencity fest. Einige 10.000 Neugierige beobachteten das Manöver. Im Laufe des Tages soll auf mehreren Bühnen rund um den Liegeplatz der "Queen Mary 2" ein umfangreiches Programm ablaufen.

Die Schaulustigen hatten am frühen Montagmorgen der "Queen Mary II" einen begeisterten Empfang bereitet. Von Uferwegen, Terrassenlokalen und den Landungsbrücken begrüßten die Menschen die "Königin der Meere", als sie die Elbe hinauffuhr. Mehr als 400 Barkassen und Motorboote begleiteten das Luxus-Schiff bis zum Kreuzfahrtterminal in der Hafencity. Dort soll es bis zum Auslaufen des Luxusliners um Mitternacht ein Volksfest geben.Im Juli 2004 hatte das Schiff der britischen Cunard-Reederei die Hansestadt erstmals besucht und über 300.000 Schaulustige angezogen. Diesmal soll der Gigant nicht einmal 24 Stunden in Hamburg bleiben. Der Ozeanriese soll schon gegen Mitternacht mit einem fast einstündigen Feuerwerk entlang der Elbe wieder verabschiedet werden. Mit über 2.600 Gästen voll ausgebucht, bricht der 345 Meter lange Luxusliner dann von Hamburg zu einer Fahrt nach New York auf. An Bord des Schiffes gibt es unter anderem fünf Swimmingpools, eine Golfanlage, ein Planetarium sowie ein Kino und ein Theater.

AP, DPA AP DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker