HOME

Eurostar defekt: Schon wieder Panne im Eurotunnel

Pleiten, Pech und Pannen: Nach heftigen Schneefällen ist erneut ein Eurostar-Zug im Tunnel unter dem Ärmelkanal liegengeblieben. An Bord mussten 260 Passagiere zwei Stunden lang ausharren, ehe der Zug ins Freie geschleppt werden konnte.

Nach heftigem Schneefall in Großbritannien und Frankreich ist erneut ein Eurostar-Zug im Tunnel unter dem Ärmelkanal liegengeblieben. Der Zug von Brüssel nach London blieb am Donnerstag über zwei Stunden in dem Tunnel stecken und musste von einer anderen Lok ins Freie geschleppt werden, teilte Eurostar in Brüssel mit. Trotz der gelungenen Bergung des Zuges mit 260 Passagieren an Bord blieb der Verkehr zunächst unterbrochen.

Der liegengebliebene Zug habe den Tunnel auf der britischen Seite verlassen, bestätigte ein Eurostar-Sprecher in Brüssel. Die Passagiere würden nun mit einem anderen Eurostar-Zug nach London weiterreisen. "Alle Fahrgäste sind in Sicherheit." Allerdings habe Eurostar den Verkehr noch unterbrochen. "Wir erlauben derzeit keinem Zug, in den Tunnel einzufahren. Wir wollen nicht, dass noch weitere Züge im Tunnel steckenbleiben, bis wir wissen, was passiert ist."

Nach heftigem Schneefall waren in der Nacht zum 19. Dezember fünf Züge im Eurotunnel steckengeblieben; rund 2000 Passagiere mussten stundenlang in dem Tunnel ausharren und dann teilweise in andere Züge umsteigen. Der Eurostar-Verkehr wurde darauf kurz vor Weihnachten drei Tage lang unterbrochen. Grund für die Panne war Pulverschnee, der in die seitlichen Lüftungsschlitze der Eurostar-Loks eingedrungen war. Er war nach der Einfahrt im den wärmeren Tunnel geschmolzen und hatte Kurzschlüsse verursacht.

Der Eurostar-Sprecher versicherte, dass dieses Problem inzwischen gelöst sei. "Wir wissen nicht, was die Ursache heute war." Eurostar werde diese "so schnell wie möglich" herausfinden. Alle für Donnerstag geplanten Verbindungen würden aber "zumindest schwere Verzögerungen haben", sagte er. Eurostar hatte schon am Mittwoch mehrere Züge wegen starken Schneefalls streichen müssen.

AP/DPA / AP / DPA

Wissenscommunity