HOME

Flughafen Heathrow: Der Nebel lichtet sich

Drei Tage nach Beginn des Nebel-Chaos' hat sich auf Europas größtem Flughafen London-Heathrow eine Entspannung der Situation abgezeichnet. Der Nebel geht zurück, nach und nach starten Flüge wieder planmäßig.

British Airways erklärte, dass 95 Prozent ihrer Flüge am Samstag wie geplant starten oder landen sollten. Die Deutsche Lufthansa rechnete einer Sprecherin zufolge damit, alle geplanten Verbindungen zu fliegen. Der Nebel sollte sich im Laufe des Tages etwas lichten, sagte ein BA-Sprecher. "Wir sind zuversichtlich, dass sich das Wetter bessert."

British Airways habe zusätzliche Mitarbeiter nach Heathrow beordert, damit alle Passagiere noch rechtzeitig zu Weihnachten ihr Reiseziel erreichen. Zudem wolle sie zusätzlich größere Maschinen einsetzen, um die Folgen der Unterbrechungen in den vergangenen Tagen abzumildern.

Mit Verspätungen muss man dennoch rechnen

Wegen dichten Nebels wurden dennoch bis zum Mittag alle Inlandsverbindungen von Heathrow abgesagt und auch die Flugverbindungen mit Paris und Brüssel sollten erst am Sonntag wieder aufgenommen werden. Reisende müssten nach wie vor mit Verspätungen rechnen, sagte die Lufthansa-Sprecherin. In den vergangenen Tagen waren in London-Heathrow allein rund 6000 Lufthansa-Reisende von den schlechten Wetterbedingungen betroffen.

Wegen des dichten Nebels mussten in Heathrow allein in den vergangenen beiden Tagen rund 700 Flüge gestrichen werden. Tausende Passagiere saßen kurz vor Weihnachten fest. Auch Verbindungen von und nach Deutschland waren betroffen. Auf den beiden anderen großen Londoner Flughäfen Gatwick und Stansted wurden für das Wochenende keine Wetterprobleme erwartet.

Reuters / Reuters
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity