VG-Wort Pixel

Zeitraffer-Video mit 1000 Instagram-Fotos London in 90 Sekunden


Was fotografieren Touristen in London? Ein Filmemacher hat auf Instagram gepostete Motive gesichtet und 1000 Bilder zu einem rasanten Film zusammengestellt. So haben Sie London noch nie gesehen.

Quadratisch, praktisch und weltweit vernetzt: Mit Instagram lassen sich Fotos, die mit dem Smartphone aufgenommen werden, schnell bearbeiten und sofort verbreiten. Im Durchschnitt werden auf der digitalen Plattform täglich 20 Millionen Bilder hochgeladen und auch über Facebook, Twitter und Tumblr mit Freunden und Gleichgesinnten geteilt.

Der Londoner Filmemacher Lorenz Antico wollte wissen, wie Besucher seine Heimatstadt wahrnehmen und im Foto festhalten. Dazu hat er sich der auf Instagram hochgeladenen London-Bilder bedient. Seine Motive vom Frühstück mit Baked Beans über das Britische Museum, das London Eye und den Wolkenkratzer The Shard fand er mit Hilfe der Software Iconosquare, mit der sich Instagram-Bilder aufspüren und auswerten lassen.

Das Ergebnis seiner Recherche hat er "London in a Day" genannt, einen Kurzfilm, der aus aneinandergereihten Fotos besteht. Beim Ansehen erleben wir den typischen Tagesablauf eines London-Touristen: vom morgendlichen Zähneputzen über Sightseeing bis zum abendlichen Lichterglanz am Piccadilly Circus.

Der Reiz seines Zeitraffer-Clips besteht in der schnellen Abfolge unterschiedlichen Sichtweisen auf identische Motive. Dazu gibt es den Song "Henrietta" von den Fratellis. Und am Ende dankt Antico allen Smartphone-Knipsern: "Made possible by 1017 Instagramers", heißt es im Abspann.

tib

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker