HOME

Prämien für Urlauber in Krisenländern: Chatzi hat da mal so eine Idee ...

Meinen die das ernst? Zwei FDP-Politiker schlagen vor, deutschen Urlaubern eine Prämie für einen Aufenthalt in südeuropäischen Krisenländern zu zahlen. Einer der beiden ist ein guter alter Bekannter.

Politiker der FDP wollen die Deutschen mit der Zahlung von staatlichen Prämien zu Urlauben in den südeuropäischen Krisenländern animieren. Der deutsch-griechische FDP-Europaabgeordnete Jorgo Chatzimarkakis sagte der "Bild"-Zeitung: "Eine Art staatliche Prämie, die Deutsche kurzfristig dazu bewegt zum Beispiel nach Griechenland zu fahren, könnte der Anfang eines europäischen Konjunkturprogramms sein."

Auch der stellvertretende Vorsitzende der deutsch-griechischen Parlamentariergruppe, Erwin Lotter (FDP), hält "eine Art Last-Minute-Prämie für Reisen nach Südeuropa" für sinnvoll. So wäre sowohl vielen Deutschen als auch Ländern wie Griechenland geholfen, die dringend mehr Touristen bräuchten. "Die Politik sollte da zusammen mit der Industrie Anreize schaffen", sagte er der Zeitung.

Chatzimarkakis war bereits im Februar mit dem Vorschlag vorgeprescht, Griechenland einen neuen Namen zu geben. Zuletzt war der FDP-Mann wegen seiner Doktorarbeit in die Schlagzeilen geraten. Die Universität Bonn hatte Chatzimarkakis den Doktortitel aberkannt, weil in seiner Dissertation in zahlreichen Fällen Plagiate gefunden wurden.

kng/AFP / AFP
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity