VG-Wort Pixel

Beeindruckender Kurzfilm In einer Minute um die Welt


Durch 11 Länder in unter einer Minute: Das Video "Move" des australischen Filmemachers Rick Mereki wird gerade zum Hit in sozialen Netzwerken. Er reiste in 44 Tagen knapp 61.000 Kilometer.

Wie presst man die Schönheit der Welt in 60 Sekunden? Die vielen Farben, Sehenswürdigkeiten und Menschen aus allen Teilen der Erde? Der australische Filmemacher Rick Mereki weiß es: Sein Kurzfilm "Move" erobert derzeit wieder die sozialen Netzwerke und wird auf Facebook und Co. zigtausendfach geteilt - obwohl der Film bereits im Jahr 2011 entstanden ist. Mereki reiste damals in 44 Tagen durch 11 Länder und legte in 18 Flügen insgesamt mehr als 61.000 Kilometer zurück. Er reiste gemeinsam mit seinen Kollegen Tim White und Andrew Lees anderthalbmal um die Welt, ihre Eindrücke hielt das Trio mit zwei Kameras fest. Heraus kamen drei Kurzfilme: "Move", "Learn" und "Eat".

Reisend die Welt begreifen

"Die Idee für 'Move' hatte ich, als ich vor einigen Jahren ein Musikvideo drehte", erzählte Mereki im Gespräch mit der Reise-Website 'Travelandleisure'. Über seine Erlebnisse sagte er: "Je mehr man reist, desto mehr begreift man die Welt als ein Ganzes. Ich glaube, wenn jeder von uns auch nur für kurze Zeit seine Wohlfühlzone verlassen und andere Kulturen kennenlernen würde, würde es diese 'Wir gegen die'-Mentalität, die immer noch in der Welt existiert, kaum noch geben."

Obwohl "Move" der wohl meistgeteilte seiner drei Kurzfilme ist, hatte er den meisten Spaß bei den Dreharbeiten zu "Eat": "Ich hab mehr aufregendes, verrücktes und absolut unglaubliches Zeug innerhalb von sechs Wochen gegessen als zuvor in meinem ganzen Leben."

Vor knapp zwei Wochen hat Rick Mereki einen neuen Clip veröffentlicht: Im Video "Towards The Sun" zeigt der Australier eine visuell beeindruckende Rundreise durch Gran Canaria.

cf

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker