VG-Wort Pixel

DFB-Team: Wechsel von Stefan Kuntz in die Türkei steht unmittelbar bevor

STEFAN KUNTZ GERMANY
STEFAN KUNTZ GERMANY
© Getty Images
Seit ein paar Tagen wird verhandelt, nun soll es kurz bevorstehen: Laut Manager Altintop wird Kuntz in den kommenden Tagen neuer Coach der Türkei.

Stefan Kuntz wird offenbar schon in Kürze als neuer Nationaltrainer der Türkei präsentiert. Die Vorstellung werde "in den nächsten Tagen" über die Bühne gehen, wie Manager Hamit Altintop der dpa erklärte.

Einen Vertrag habe den ehemaligen U21-Trainer aber "noch nicht" unterschrieben, sagte Altintop. Kuntz sei von Anfang an der Wunschkandidat gewesen: "Die Gespräche, auch mit dem DFB, waren alle einwandfrei und sehr, sehr fair."

Türkei-Wechsel: DFB hat Kuntz einstimmig die Freigabe erteilt

Der DFB hatte einstimmig beschlossen, Kuntz aus dessen bis 2023 laufenden Vertrag als U21-Coach zu entlassen, sollte er sich mit der Türkei auf eine Zusammenarbeit einigen können. Der 58-Jährige hatte bereits am vergangenen Freitag angekündigt, "dass bald eine Nachricht kommen wird".

Unter der Regie des gebürtigen Saarländers hatte das deutsche U21-Team zuletzt dreimal in Folge das EM-Finale erreicht und dabei zweimal den Titel geholt. Doch nach dem enttäuschenden Abschneiden bei den Olympischen Spielen in Tokio mehrten sich zuletzt die Spekulationen um die Zukunft des Erfolgstrainers.

Kuntz hinterlasst beim DFB große Fußstapfen

In der Türkei wäre für Kuntz, der in der Saison 1995/96 bei Besiktas auf Torejagd ging, die Qualifikation für die WM-Endrunde 2022 in Katar der dringlichste Auftrag. In der Europa-Gruppe G rangiert die Türkei zwei Punkte hinter Spitzenreiter Niederlande und Norwegen nur auf dem dritten Rang.

Der DFB muss sich derweil Gedanken über einen Nachfolger machen, der die großen Fußstapfen von Kuntz füllen kann. Für die deutsche U21 geht es am 7. Oktober in der EM-Qualifikation gegen Israel weiter. Welcher Trainer dann auf der Bank sitzen wird, ist offen.

Goal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker