VG-Wort Pixel

Monatliches Einkommen Was Profi-Fußballer weltweit verdienen

Gehälter von Fußballern
© Statista
Wer erstmal mit Fußball sein Geld verdient, dem ist Ruhm und Reichtum sicher. Das zumindest glauben viele Menschen, wenn es um eine Karriere mit dem runden Leder geht. Die Realität jedoch sieht für die meisten Profi-Fußballer anders aus.

Schlechte Nachrichten für alle mit dem Berufswunsch Profifußballer: Zwar wird mit schwindelerregend hohen Transfersummen und Gehältern hantiert, allerdings ist der Anteil der Spieler mit Millionengehalt im Profifußball extrem gering. Das zeigt eine aktuelle Studie der internationalen Spielergewerkschaft FIFPro. Weltweit kassieren nur zwei Prozent der Profis mehr als 720.000 US-Dollar im Jahr. Neuer, Özil und Co. sind also die absolute Ausnahme.

Für die Studie wurden fast 14.000 Spieler aus 87 Ligen in 54 Ländern befragt. Fast die Hälfte verdient weniger als 1.000 Dollar im Monat, wie die Grafik von Statista zeigt. Knapp 30 Prozent haben ein Gehalt von bis zu 4.000 Dollar und 11,5 Prozent verdienen bis zu 8.000 Dollar. Die Urheber der Studie merken zwar an, dass die Lebenshaltungskosten nicht mit einberechnet wurden und die Daten der großen Fußballnationen Deutschland, England und Spanien fehlen. Allerdings flossen aus Frankreich und Italien belastbare Daten ein, die zeigen, dass es auch hier nicht immer so glamourös zugeht, wie viele glauben. Die Aussage der Studie bleibt: Ein Großteil der Profifußballer muss mit niedrigem Verdienst, kurzen Vertragslaufzeiten und verspäteten Zahlungen leben - also finanzieller Unsicherheit. 


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker