VG-Wort Pixel

FC Bayern Hoeneß: "Sie glauben doch nicht, dass ich wegen Rummenigge zurücktrete"


Uli Hoeneß zieht sich von seinen Posten als Präsident und Aufsichtsratsvorsitzender des FC Bayern zurück. Über seine Beweggründe ist viel spekuliert worden - jetzt gibt er selbst Auskunft. Verfolgen die Pressekonferenz hier bei uns im Liveblog. 

Beim FC Bayern beginnt die Zukunft. Nachdem Uli Hoeneß am Donnerstagabend seinen Rückzug aus der Vereinsspitze angekündigt hat und seinen Nachfolger Herbert Hainer in Stellung brachte, stehen die kommenden Monate ganz im Zeichen des Wechsels an der Spitze des Fußball-Rekordmeisters. Der langjährige Adidas-Chef Hainer soll als neuer Präsident und künftiger Aufsichtsratschef für eine weiterhin sportlich und wirtschaftlich erfolgreiche Zukunft der Münchner sorgen.

Bei einer Pressekonferenz in der Allianz Arena spricht Hoeneß über seine Beweggründe sprechen. Es gibt zahlreiche Fragen, die Hoeneß jetzt beantworten will.

Live Blog

Das sagt Hoeneß über die Gründe seines Rückzugs

  • Tim Schulze
    • Tim Schulze

    Wir verabschieden uns aus München und sagen auf Wiedersehen. Machen Sie es gut, liebe Leser!

  • Tim Schulze
    • Tim Schulze

    Das war auch schon mit der PK. Hoeneß machte einen aufgeräumten und zufriedenen Eindruck. Überraschendes hat er kaum erzählt, das meiste war vorher durchaus schon bekannt. Interessanter sind die Beteuerungen, dass er sich tatsächlich zurückziehen und nicht mehr einmischen will. Ob das funktioniert, wird sich erst noch zeigen.

  • Tim Schulze
    • Tim Schulze

    Er habe viel von Hoeneß gelernt, erzählt Rummenigge.

  • Tim Schulze
    • Tim Schulze

    Zum Ende der PK kommt tatsächlich Karl-Heinz Rummenigge auf die Bühne und überreicht Hoeneß ein Präsent. Es ist ein großer Bilderrahmen mit Trikot und alten Aufnahmen. Rummenigge erinnert an ihre erste Begegnung vor 45 Jahren, als er als Frischling zum FC Bayern gekommnen sei.

  • Tim Schulze
    • Tim Schulze

    Jetzt dreht es sich hier ein wenig im Kreis. Hoeneß wird erneut zu seiner zukünftigen Rolle als Aufsichtsratsmitglied gefragt. Er werde aktiv an den Sitzungen teilnehmen. Und: Seine Tür zu Hause am Tegernsee werde immer weit offen sein. Er werde sich aber in keinem Fall aufdrängen. Das sei er den handelnden Personen schuldig.

  • Tim Schulze
    • Tim Schulze

    Zu Salihamdizic: Der habe eine schweren Stand gehabt und musste sich erst freikämpfen. Er sei aber zu oft im Internet unterwegs, deshalb sei er unruhig. Salihamidzic solle sich lieber ein Beispiel an ihm, Hoeneß, nehmen. Er lese gar nichts im Internet.

  • Tim Schulze
    • Tim Schulze

    Nochmal eine Frage nach Kovac und Salihamidzic. Hoeneß hält Kovac für einen hervorragenden Trainer. Er sei gespannt, wie sich die Mannschaft entwickle, weil Kovac diesmal bei den Transfers ein Mitspracherechte hatte.

  • Tim Schulze
    • Tim Schulze

    Der Kader des FC Bayern sei fantastisch aufgestellt. Wichtig sei nur, dass er nicht groß ist. Das ist die größte Sorge, die er für Nico Kovac sehe

  • Tim Schulze
    • Tim Schulze

    Kahn habe im Aufsichtsrat einen hervorragenden Eindruck gemacht.

    Kahn wird eine Weile brauchen, um sich einzuarbeiten. Aber er wird Hilfestellungen bekommen.

  • Tim Schulze
    • Tim Schulze

    Hoeneß betont, wie wichtig es sei, dass Kahn ein Ex-Profi ist. Das ist dringend Voraussetzung für den Job im Bayern-Vorstand.

  • Tim Schulze
    • Tim Schulze

    Kahn hat eine großartige Entwicklung als ZDF-Kommentator genommen.

  • Tim Schulze
    • Tim Schulze

    Hoeneß gibt auch fleißig Auskunft über Oliver Kahn. Es habe bei ihm irgendwann einfach klick gemacht, als er sich die Entwicklung Kahns angesehen hat.

  • Tim Schulze
    • Tim Schulze

    Er wollte nicht zum Rücktritt gezwungen werden. Er hofft, dass ihm das gelungen sei. Er wollte

    nicht abgeschlachtet
    werden, wie es anderen Wirtschaftsführern und Politikern ergeht.

  • Tim Schulze
    • Tim Schulze

    Hoeneß betont, dass die Meinungsunterschiede mit Rummenigge überhaupt kein Grund für seinen Rückzug seien. Sie hätten manchmal kontrovers diskutiert, dass sei aber auch notwendig. Und manchmal ist es eben auch laut geworden. Ein Hinweis auf Franz Josef Strauß darf nicht fehlen. Reibung ist wichtig und produktiv.

  • Tim Schulze
    • Tim Schulze

    Und was ist mit dem Verhältnis zu Rummenigge? Alles kein Problem, sagt Hoeneß.

    Sie glauben doch nicht, dass ich wegen Rummenigge zurücktrete.

tis

Wissenscommunity


Newsticker