HOME
Torjäger

Bundesliga-Freitagsspiel

«Super Einstand»: BVB-Neuzugang Haaland schreibt Geschichte

Das gab es in der Eliteklasse noch nie: Mit fünf Toren in seinen ersten 56 Bundesliga-Minuten hat Erling Haaland Geschichte geschrieben. Auch beim 5:1 über Köln trifft der 19 Jahre alte BVB-Neuzugang doppelt. Die Dortmunder bleiben im Meisterrennen.

Borussia Dortmund - 1. FC Köln

Bundesliga

BVB feiert Kantersieg - Super-Joker Haaland trifft weiter

Erling Haalang erzielte gegen Köln in seinem zweiten Spiel für den BVB die Tore Nummer 4 und 5

Fußball-Bundesliga

BVB serviert Köln ab - und der Haaland-Wahnsinn geht weiter

Erling Haaland

19. Bundesliga-Spieltag

Darüber spricht die Liga: Der BVB und seine Jungstars

Erling Haaland

Sturm-Talent

BVB hofft auf nächste Haaland-Show

Uwe Ochsenknecht

Respekt nicht verlieren

Uwe Ochsenknecht hat Partnerschaftstipp parat

Der neue Shootingstar des BVB Erling Haaland führte gegen Augsburg eine Tradition fort

Vier Stürmer, vier Dreierpacks

Aberwitzige Statistik: Haaland folgt mit seinem Dreierpack einer BVB-Tradition

Erling Haaland

Das bringt die Fußball-Woche:

Bundesliga, Premier League, Transfers

Erling Haaland

BVB-Neuzugang

Haaland siebter Bundesligaspieler mit Dreierpack bei Debüt

Marcel Sabitzer dreht das Spiel für RB Leipzig gegen Union Berlin

1. Bundesliga

Leipzig behauptet die Tabellenspitze - BVB dreht dank Haaland verrücktes Spiel

Erling Haaland - BVB-Debüt mit Hattrick - Twitter-Reaktionen

Reaktionen auf Sensationsdebüt

"Dem BVB ist ein Haaland geboren": So feiern die Fans Dortmunds neuen Superstar

Dreierpacker Haaland

18. Spieltag

Haalands Traumdebüt rettet BVB - Werder gewinnt Keller-Duell

FC Augsburg - Borussia Dortmund

Bundesliga

Grandioser Haaland: Dreierpack bei Dortmunds 5:3 in Augsburg

Michael Gregoritsch

Starker Rückrunden-Auftakt

Schalkes Matchwinner Gregoritsch: «Besser geht es nicht»

Julian Nagelsmann

Bundesliga-Rückrundenstart

Erster RB-Test auf Titeltauglichkeit - BVB vor FCA-Probe

Instagram vom Bauernhof

Das sind die Influencer vom Lande

Christian Seifert

Abenteuerliche Idee

Ligabetrieb während der Katar-WM?

Statement

Rückrundenvorbereitung

Noch viel Arbeit für BVB - Favre: «lächerliche Ballverluste»

Bedford-Strohm

Aktionsbündnis der Kirche

Morddrohung gegen EKD-Chef nach Flüchtlingsschiff-Initiative

Morddrohungen gegen EKD-Chef nach Flüchtlingsschiff-Plan

Bahn und Bus
Analyse

Vorbild Augsburg

Kostenlos Bus und Bahn fahren – ist das ein Modell für alle deutschen Städte?

Von Tim Sohr
Menschen in Straßenbahn

Bundesweit einmalig

In Augsburg kann man jetzt mit Bus und Bahn umsonst fahren – zumindest neun Stationen weit

Augsburger Tötungsfall

Junge Männer in U-Haft

Augsburger Tötungsfall: Anwalt prüft Gang nach Karlsruhe

Nahverkehr in Augsburg

ÖPNV

Augsburg macht Bus und Tram kostenlos - aber nur im Zentrum

Wissenscommunity

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.