HOME

Beim Spiel Hoffenheim - Frankfurt: Zuschauer reanimiert

Sinsheim - Beim Bundesliga-Spiel TSG 1899 Hoffenheim gegen Eintracht Frankfurt musste ein Anhänger der Kraichgauer reanimiert werden. Dies bestätigte der Gastgeber-Club. «Dank der schnellen Hilfe der Fans und des Roten Kreuzes konnte die Lage stabilisiert werden», sagte ein TSG-Sprecher nach der Partie. Der Zuschauer befinde sich inzwischen im Krankenhaus.

1899 Hoffenheim - Eintracht Frankfurt

Bundesliga

Beim Comeback von Trapp: Eintracht siegt in Hoffenheim

Notfall unter Zuschauern beim Spiel in Hoffenheim

Christoph Daum

Rückrunden-Einschätzung

Christoph Daum: RB Leipzig oder Bayern München wird Meister

BVB-Sportdirektor

dpa-Interview

BVB-Sportdirektor Zorc über Götze: «Mit Mario im Gespräch»

Sturm-Juwel

Borussia Dortmund

Breite BVB-Brust dank Haaland-Deal zum Vorbereitungsstart

Hans-Joachim Watzke, Vorsitzender der BVB-Geschäftsführung (l.), und Erling Haaland

Philipp Köster: Kabinenpredigt

Sensationstransfer mit Trick 17

Aus Hoffenheim nach Stuttgart

Mathematiker mit zwei Pässen: VfB holt Matarazzo als Coach

Der Hoffenheimer Florian Grillitsch (l.) und der Borusse Julian Weigl kämpfen um den Ball

Bundesliga

Trotz Führung: Dortmund verschenkt Punkte zu Weihnachten

Live im TV: Szene aus dem Spiel Hoffenheim gegen Dortmund im Februar 2019

Fußball-Bundesliga

Live im Free TV: So sehen sie das Spiel zwischen Hoffenheim und Dortmund

Die spielentscheidende Szene: Javier Martinez holt Marcus Thuram im Strafraum von den Beinen und sieht Gelb-Rot

Fußball-Bundesliga

1:2 verloren: Die Bayern schlittern gegen Gladbach wieder in die Krise - Auch Leverkusen zieht vorbei

Lothar Matthäus

Leere Ränge bei Länderspielen

Matthäus kritisiert DFB: "Der Fan lässt sich nicht verarschen"

1. Bundesliga - 9. Spieltag - Samstagsspiele

1. Bundesliga

Revierderby endet torlos, Bayern übernehmen Tabellenspitze und Paderborn feiert den ersten Sieg

Interview mit Anna Wilken über  Endometriose und Kinderwunsch
Interview

Ex-"GNTM"-Kandidatin Anna Wilken

Endometriose: Wie es ist, mit 21 schon über künstliche Befruchtung nachdenken zu müssen

NEON Logo
Thomas Müller wurde offiziell zum Bankspieler degradiert, Javi Martinez kommt mit seiner Rolle als solcher nicht gut klar

Bundesliga im stern-Check

Große Gefühle auf der Bayern-Bank und ein maximal unnötiger Satz mit Sprengkraft

Von Finn Rütten
Die Bayern auf dem Oktoberfest! Hier zu sehen: Kingsley Coman, Serge Gnabry, Thomas Müller und Leon Goretzka (v.l.)

FC Bayern München

Gemeinsamer Wiesn-Besuch am Sonntag

Bayern-Stars ins Promi-Zelt

Bier statt Ball: Bayern-Spieler besuchen Oktoberfest nach Hoffenheim-Dämpfer

Bremens Milot Rashica (vorn) im Zweikampf mit Dortmunds Lukasz Piszczek 

Fußball-Bundesliga

2:2 gegen Bremen: BVB fällt in der Tabelle zurück

In der Hinrunde war er noch für Dortmund aktiv: Shinji Kagawa (l.)

Borussia Dortmund

Wohin mit den zurückkehrenden Leihspielern? BVB will großen Kader verkleinern

Ärger in Hoffenheim: Toptorjäger Kramaric rechnet scharf mit Trainer Nagelsmann ab

Kurz vor dessen Vereinswechsel

Ärger in Hoffenheim: Top-Torjäger Kramaric rechnet scharf mit Trainer Nagelsmann ab

Bundesliga Check

Bundesliga im stern-Check

Und täglich nervt die Handspielregel (und der Videoschiedsrichter sowieso)

Schalker Spieler stellen sich nach der Niederlage gegen Hoffenheim den Fans in der Nordkurve

2:5-Niederlage gegen Hoffenheim

Demütiger Gang in die Kurve offenbart das ganze Schalker Elend

Nach dem Spiel gegen Hoffenheim herrschte Ratlosigkeit unter den BVB-Stars

Bundesliga im stern-Check

Schlampig und nachlässig: So verspielt der BVB die Meisterschaft

Von Tim Schulze
Leon Goretzka, Thomas Müller, Kingsley Coman, Mats Hummels und Serge Gnabry (v.l.n.r.) feiern Goretzkas Treffer gegen Stuttgart

FC Bayern München

Keine Rotation mehr: Diese Bayern-Profis dürften demnächst viel Frust schieben

Von Tim Schulze

Wissenscommunity

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.