VG-Wort Pixel

FC Bayern: Die voraussichtliche Aufstellung gegen Hoffenheim

Bayern-Cheftrainer Julian Nagelsmann dirigiert von der Seitenlinie aus
Bayern-Cheftrainer Julian Nagelsmann dirigiert von der Seitenlinie aus
© Getty Images
Für den FC Bayern München steht am Samstagnachmittag das Auswärtsspiel bei der TSG 1899 Hoffenheim auf dem Programm. Gegen die Kraichgauer könnte der deutsche Rekordmeister mit dieser Startelf auflaufen.

Der FC Bayern München gibt am Samstagnachmittag (Anpfiff 15:30 Uhr) seine Visitenkarte bei der TSG 1899 Hoffenheim ab. In der Tabelle liegen die Kraichgauer nur zwei Punkte hinter dem deutschen Rekordmeister. Chefcoach Julian Nagelsmann blickt dem Duell mit seinem Ex-Verein voller Vorfreude entgegen.

"Es ist schon ein besonderes Spiel, es ist ein Herzensklub für mich, ich habe dort neun sehr schöne Jahre verbracht", betonte der Übungsleiter auf dem Pressetalk am Freitagnachmittag. In Hoffenheim habe Nagelsmann viele tolle Kollegen und Freunde fürs Leben kennengelernt. "Ich freue mich, da wieder hinzufahren", so der 35-Jährige, der den Schwung aus den letzten Partien mitnehmen will. "Es war klar, dass wir in einen Flow kommen müssen, um in allen Wettbewerben gut dazustehen."

Bei der TSG Hoffenheim seien es immer anspruchsvolle Spiele, weiß Nagelsmann um die Schwere der Aufgabe. Das Team von André Breitenreiter spiele sehr stabil und habe klare Abläufe mit dem Ball. "Es ist eine Mannschaft, die mit viel Mut hinten raus spielt und viel zockt. Da ist das Pressing nicht so leicht, da muss man extrem scharf sein", erklärte der Übungsleiter, der Tabellenführer Union Berlin weiter unter Druck setzen will.

Erneute Zwangspause für Müller - Neuer fehlt weiterhin

Am Samstagnachmittag muss Nagelsmann nicht nur auf die beiden Langzeitverletzten Lucas Hernandez (Aufbautraining nach Muskelbündelriss im Adduktorenbereich) und Bouna Sarr (Knie-OP) verzichten. Auch die Nationalspieler Leroy Sané (Muskelfaserriss), Manuel Neuer (Schulterprobleme) und Thomas Müller (Magen-Darm-Probleme) fallen für das Duell mit Hoffenheim aus.

"Manu hat immer noch Schmerzen und wird wahrscheinlich auch gegen Barcelona fehlen. Wir peilen mal Mainz an", gab der Bayern-Coach zu Protokoll. Müller hingegen, der am Mittwochabend beim 5:2-Pokalerfolg in Augsburg eingewechselt wurde und den letzten Treffer vorbereitet hat, wird wohl nur das Bundesliga-Spiel verpassen. "Es wird, denke ich, bis zum Champions-League-Spiel wieder gehen", so Nagelsmann.

Noussair Mazraoui, der zuletzt mit muskulären Problemen zu kämpfen hatte, "wird heute wieder trainieren, er hat keine Probleme mehr", freute sich der gebürtige Landsberger.

Die voraussichtliche Bayern-Aufstellung gegen Hoffenheim

TW: Sven Ulreich - Im Tor des deutschen Rekordmeisters steht erneut der 34-jährige Schlussmann.

RV: Benjamin Pavard - Im Vergleich zum Pokalspiel in Augsburg sind in der Viererkette keine Veränderungen zu erwarten. Pavard übernimmt die rechte Abwehrseite.

IV: Dayot Upamecano - Gegen Augsburg wusste der Franzose mit einer starken Zweikampfquote zu überzeugen. 80 Prozent seiner direkten Duelle entschied der Ex-Leipziger für sich.

IV: Matthijs de Ligt - Der Platz neben Upamecano ist für den Neuzugang aus Turin reserviert.

LV: Alphonso Davies - Der Linksverteidiger traf im DFB-Pokal zum 2:5-Endstand.

ZM: Joshua Kimmich - Für das zentrale Mittelfeld ist Kimmich fest eingeplant.

ZM: Leon Goretzka - Fraglich ist, ob der zuletzt gut aufgelegte Nationalspieler eine Pause erhält. Als Alternative steht Marcel Sabitzer parat.

RA: Kingsley Coman - Bei Coman "denken wir darüber nach, ihn von Beginn an zu bringen", erklärte Nagelsmann. Sollte der Franzose die rechte Außenbahn übernehmen, muss Serge Gnabry Platz machen.

OM: Jamal Musiala - Auf der Zehner-Position hält Musiala die Fäden in der Hand.

LA: Sadio Mané - Coman könnte auch für den Neuzugang, der im Pokal häufig eine unglückliche Figur machte, in die Startelf rücken.

MS: Eric Maxim Choupo-Moting - Nach dem Ausfall von Müller "wäre es gut, wenn er spielen kann", sagte der Bayern-Coach über den Angreifer, der auch im Pokal eine starke Vorstellung (zwei Treffer, eine Vorlage) abgeliefert hat. "Heute wird ein lockeres Abschlusstraining, das heißt er hat die nötige Zeit, um Erholung zu kriegen", gibt sich der Übungsleiter bei Choupo-Moting optimistisch.

FC Bayern gegen TSG Hoffenheim: Voraussichtliches Spielsystem

Nach den jüngsten Auftritten gibt es für Nagelsmann keinen Grund, Veränderungen am Spielsystem (4-2-3-1) vorzunehmen.

Alles zum FC Bayern bei 90min:

Alle Bayern-News
Alle Transfer-News
Alle Bundesliga-News

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf 90min.com/de als FC Bayern: Die voraussichtliche Aufstellung gegen Hoffenheim veröffentlicht.

Goal

Mehr zum Thema

Newsticker