VG-Wort Pixel

"Die Boss" Wie verhandelt man erfolgreich um mehr Gehalt, Simone Menne?

"Die Boss"-Gastgeberin und Ex-Lufthansa-Finanzvorständin Simone Menne
"Die Boss"-Gastgeberin Simone Menne zieht Bilanz: Das Best of 2020
© Carolin Windel
Die Finanzexpertin und Ex-Lufthansa-Vorständin verrät im stern-Podcast "Die Boss" ihre Tipps – und warum man auf keinen Fall tun sollte, was sie tat.

Hören Sie den Podcast hier oder direkt bei Audio NowSpotify, iTunes, Youtube und weiteren Podcast-Anbietern.

Häufig standen Mitarbeiter in Simone Mennes Vorstandsbüro, um mehr Gehalt zu verlangen – und meistens waren es Männer. Das erzählt die Multi-Aufsichtsrätin und Ex-Lufthansa-Finanzvorständin in der aktuellen Folge des stern-Podcasts "Die Boss". Sie würde sich wünschen, dass Frauen auch selbstbewusst einen angemessenen Lohn für ihre Arbeit reklamieren, sagt sie – und überrascht gleichzeitig mit einem Eingeständnis: "Ich war immer gut in Verhandlungen, wenn es darum ging, für die Firma etwas rauszuholen. Ich selber habe, muss ich zu meiner Schande gestehen, nie um eine Gehaltserhöhung gebeten."

Ihre Tipps für erfolgreiche Verhandlungen lauten: Sich gut vorbereiten, eine klare Vorstellung von der Summe haben, die man will. Und allen, die sich schwertun, rät sie: "Man sollte vielleicht ein Rollenspiel machen: Ich stelle mir vor, ich mache das für meine beste Freundin und für die will ich das Beste rausholen."

Was nehmen Sie aus dem Jahr 2020 mit, Frau Menne?

In der 14. Folge von "Die Boss" zieht Simone Menne im Gespräch mit stern-Redakteurin Karin Stawski eine Bilanz über das turbulente 2020. Auch was die Themen des Podcasts angeht, hatte das Jahr viel zu bieten: Zum Beispiel hat sich die Große Koalition auf ein Quoten-Gesetz geeinigt. Künftig muss in den etwa 100 börsennotierten und voll mitbestimmten Unternehmen eine Frau im Vorstand sitzen, sofern das Gremium mehr als drei Personen umfasst. "Machen wir uns nichts vor: die eine Frau im Vorstand wird kaum ausreichen", sagt Menne. "Wir müssen weiter dranbleiben." Menne war jahrzehntelang Gegnerin einer Vorstandsquote, hat erst in diesem Jahr ihre Meinung geändert – auch wegen eines Podcast-Gesprächs mit Janina Kugel, Beraterin und Ex-Siemens-Personalchefin. 

Ausführlich spricht Menne über Lob und Kritik, die zahlreiche Hörerinnen und Hörer geschickt haben, und über ihre Highlights aus der ersten Staffel, in der zum Beispiel EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen, Deutsche-Bahn-Vorständin Sigrid Nikutta und Infektiologin und Corona-Impfstoff-Forscherin Marylyn Addo von der Universitätsklinik Eppendorf bei ihr zu Gast waren. Die Redaktion freut sich weiter über Ihr Feedback zu "Die Boss" – es wird in die Planung der neuen Staffel 2021 einfließen. Schreiben Sie uns an: dieboss@stern.de.

In "Die Boss – Macht ist weiblich" sprechen Spitzenfrauen unter sich: Gastgeberin und Multi-Aufsichtsrätin Simone Menne (unter anderem BMW, Deutsche Post DHL, Henkel) trifft  Chefinnen aus allen Gesellschaftsbereichen, um mit ihnen über ihr Leben und ihre Karriere zu reden. "Die Boss" erscheint vierzehntäglich immer mittwochs auf stern.de und dem Youtube-Kanal des stern  sowie auf Audio Now und allen gängigen Podcast-Plattformen.     


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker