AKTIENNEWS Bayer: Quartalsgewinn bricht um 90 Prozent ein


Der Gewinn des Chemie- und Pharmakonzerns Bayer AG ist im dritten Quartal 2001 um rund 90 Prozent und damit deutlich stärker als von Branchenexperten erwartet gesunken.

Das operative Ergebnis aus dem fortgeführten Geschäft vor Sonderposten verminderte sich auf 66 Millionen Euro (vorher: 711 Millionen). Bayer begründet den Einbruch mit der schwachen Weltkonjunktur einerseits, und Belastungen aus dem Pharmageschäft, unter anderem durch die Rücknahme des Cholesterinsenkers Lipobay. Für das vierte Quartal 2001 erwartet Bayer ein positives Betriebsergebnis im Konzern. Unter dem Strich wies Bayer einen Konzernverlust von 183 Millionen Euro aus, nach einem Gewinn von 534 Millionen im Vorjahr. In den ersten neun Monaten erzielte Bayer einen operativen Gewinn aus dem fortgeführten Geschäft vor Sonderposten von 1,6 (Vorjahr 2,7) Milliarden Euro.

Chart...


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker