HOME

Apple erzielt mit iPhone 6 historischen Quartalsgewinn

Apple steigert seinen Gewinn auf 18 Milliarden Dollar. Soviel hat noch kein anderes Unternehmen weltweit in einem Quartal verdient. Die Apple Watch soll im April auf den Markt kommen.

So viel Gewinn wie der US-Technologiekonzern Apple hat in einem Vierteljahr noch kein Unternehmen erwirtschaftet: Apple gab am Dienstag mit 18,02 Milliarden Dollar (gut 15,8 Milliarden Euro) für das zurückliegende Quartal einen Rekordgewinn bekannt und machte damit unterm Strich fast 39 Prozent mehr Profit als noch im Vorjahreszeitraum. Vor allem der reißende Absatz des iPhone 6 beflügelte das Ergebnis.

Mit den Zahlen für das erste Quartal seines Geschäftsjahres 2014/2015 sicherte sich Apple einen Platz in den Geschichtsbüchern: Bisher hielt dort der russische Energieriese Gazprom den Spitzenplatz für den höchsten Quartalsgewinn aller Zeiten; das Unternehmen hatte im ersten Quartal 2011 mehr als 16 Milliarden Dollar erwirtschaftet. In den USA hatte bisher der Energiekonzern ExxonMobil den Spitzenplatz inne - mit 15,9 Milliarden Dollar im zweiten Quartal 2012.

Cook präsentiert Rekordzahlen

Apple-Chef Tim Cook konnte mit einer Reihe von Rekordzahlen aufwarten: So verkaufte der Technologie-Riese zwischen Oktober und Dezember mit 74,5 Millionen Stück so viele iPhones und mit 5,51 Millionen Stück soviel Macintosh-Computer wie in keinem Quartal zuvor. Die Zahl der jemals verkauften Geräte mit dem Betriebssystem iOS summierte sich auf eine Milliarde.

Der Umsatz stieg im vergangenen Quartal um fast 30 Prozent auf 74,6 Milliarden Dollar. Die Einnahmen in China schnellten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um etwa 70 Prozent in die Höhe.

Apple Watch kommt im April

Mit dem Quartalsergebnis übertraf Apple die Erwartungen der Analysten um Längen. Die Apple-Aktie stieg deshalb im nachbörslichen Handel um 5,55 Prozent auf 115,20 Dollar. "Wir möchten unseren Kunden für ein unglaubliches Quartal danken, das die Nachfrage nach Apple-Produkten auf ein Allzeithoch steigen ließ", sagte Cook. Er lobte zudem die Mitarbeiter des Konzerns für ihre "phänomenale" Leistung.

Cook heizte auch die Spannung auf die intelligente Computeruhr Apple Watch an. Sie werde "ab April" erhältlich sein, sagte er, ohne ein genaues Datum zu nennen. Mit dem am Handgelenk getragenen Minicomputer stößt Apple erstmals seit der Vorstellung des iPad-Tablets vor über vier Jahren in eine neue Produktkategorie vor. Es ist auch die erste neue Produktkategorie unter der Führung von Tim Cook. Konkurrenten wie der südkoreanische Samsung-Konzern haben schon länger eine Computeruhr im Angebot.

tob/AFP/AFP

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren