HOME
Verlegeschiff

Zusätzliche Auflagen

EU einigt sich auf Regeln für Nord Stream 2

Die EU-Gasrichtlinie lag monatelang auf Eis. Nach einer Einigung zwischen Deutschland und Frankreich geht alles ganz schnell. Auch das Europaparlament ist jetzt mit an Bord.

EU-Einigung auf Regeln für Nord Stream 2

Rohre für die Erdgaspipeline

Fakten zu Nord Stream 2

1200 Kilometer durch die Ostsee

Was hinter Nord Stream 2 steckt - und warum das Pipeline-Projekt so umstritten ist
Fragen & Antworten

Erdgasstraße nach Deutschland

Was hinter Nord Stream 2 steckt - und warum das Pipeline-Projekt so umstritten ist

Putin besucht Serbien

Putin zu "Prestige"-Besuch in Serbien

Fans aus Russland feiern, nachdem ihre Nationalmannschaft das WM-Eröffnungsspiel gegen Saudi-Arabien mit 5:0 gewonnen hat

Eindrücke aus Russland

Ein Start nach Maß für Russland und für Putin - aber nicht für die Welt

Von Jan Christoph Wiechmann
Teilnehmer einer Konferenz vor dem Logo des Energieversorgers Gazprom

Russischer Energieriese

Gazprom beginnt mit Bau von TurkStream-Pipeline

Der für Energie zuständige Vizepräsident der EU-Kommission, Maros Sefcovic

Dauerstreit

Russland und Ukraine einigen sich über Gasversorgung für den Winter

Das Bild zeigt die Gazprom-Zentrale in Moskau

Lukratives Tauschgeschäft

BASF und Gazprom einigen auf Milliarden-Deal

Eine russische Gaspipeline

Energie-Konflikt

Russland dreht Ukraine das Gas ab

Oliver Welke lästert über Fifa-Präsident Sepp Blatter

Fifa-Skandal

So witzig lästert die "heute show" über Schmiergeld-Sepp

Ein Mitarbeiter von Gazprom nahe der ukrainischen Grenze: Künftig soll russisches Gas über die Türkei und Griechenland nach Europa kommen

Unfaire Geschäftspraktiken

EU droht Gazprom mit Milliardenbußgeld

EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager in ihrem Brüsseler Büro - mit Stinkefinger und Bismarck aus Gips

EU-Kommissarin Margrethe Vestager

Diese Frau kann Google in die Knie zwingen

Von Florian Güßgen
Öl- und Gasförderung in Sibirien. Der russische Konzern Gazprom stellt der Ukraine ein Ultimatum - nicht zum ersten Mal.

Offene Rechnung bei Gazprom

Russland will der Ukraine den Gashahn zudrehen

Gas-Meßstation im russischen Sudscha: Nach einem Medienbericht will die EU mit einer Energie-Union Moskaus Rohstoffmacht eindämmen

Russische Rohstoffmacht

Energie-Union soll europäische Nachfrage bündeln

Separatisten patrouillieren in der Nähe der ukrainischen Stadt Makeyewka

Ukraine-Krise

USA: Russland unterminiert die Weltordnung

Anti-Putin-Demonstranten in Budapest

Kreml-Chef reist nach Ungarn

Tausende protestieren in Budapest gegen Putin-Besuch

Rekord

Apple erzielt mit iPhone 6 historischen Quartalsgewinn

iPhone-Verkaufsrekord

7 kuriose Fakten zum Apple-Wahnsinn

Kehrtwende: Putin hat harte Maßnahmehm gegend den Rubel-Verfall beschlossen.

Rubel-Verfall

Russische Staatskonzerne müssen Devisen verkaufen

Gazprom-Chef Alexej Miller verkündete den Strategiewechsel des Energieriesen

Erdgas-Versorgung

Gazprom macht Türkei zum Gasventil für Europa

Russland gibt der EU die Schuld am Aus für die geplante Gasleitung South Stream

Aus für South Stream

EU sucht Alternativen für Südosteuropa

Russland stoppt Gaspipeline

Wie gefährlich ist das South-Stream-Aus für Europa?

South-Stream-Projekt

Russland gibt der EU die Schuld

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.