Arcandor, Escada, Porsche Schwarzbuch Börse rechnet mit Unternehmen ab

Hypo Real Estate, Arcandor, Escada, Porsche: Die Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK) hat in ihrem Schwarzbuch Börse 2009 eine ganze Reihe prominenter Unternehmen kritisiert.

Hypo Real Estate, Arcandor, Escada, Porsche: Die Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK) hat in ihrem Schwarzbuch Börse 2009 eine ganze Reihe prominenter Unternehmen kritisiert. In Fällen wie den Insolvenzen von Arcandor oder Escada habe es massive Managementfehler gegeben, erklärte der SdK-Vorsitzende Klaus Schneider am Montag in München.

Zum "Großmeister des Misslingens" riefen die Aktionärsschützer den ehemaligen Porsche-Chef Wendelin Wiedeking aus. Dieser war 2009 mit seinem Plan Volkswagen zu übernehmen gescheitert und hatte Porsche an den Rand des Abgrunds geführt. Dieser Fall verdeutliche zwei Erkenntnisse aus der Krise, erklärte die SdK: "Keine große Chance ohne großes Risiko" und "Du sollst dein Management nicht nach kurzfristigen Maßstäben vergüten." Dieses System habe bei Porsche völlig falsche Anreize geschaffen.

Skeptisch betrachtet die SdK weiterhin den Zertifikate-Markt. Sie bemängelten vor allem intransparente Kostenstrukturen und für den Käufer zunächst nicht eindeutig erkennbare Gebühren.

APN APN

Mehr zum Thema



Newsticker