HOME

Stern Logo Ratgeber Scheidung

Scheidung: Hilfe in einer schwierigen Situation

Für immer und ewig wollten beide zusammen sein, doch oft ist das Liebesglück schon nach einigen Jahren vorbei. Was zurückbleibt, sind zwei Menschen, die sich streiten, finanzielles Chaos und im schlimmsten Fall Kinder, um deren Sorgerecht vor Gericht gestritten wird. Unser Ratgeber hilft Ihnen durch diese schwere Zeit.

Jede zweite Ehe endet vor dem Scheidungsrichter. Unser Ratgeber hilft Ihnen durch diese schwere Zeit

Jede zweite Ehe endet vor dem Scheidungsrichter. Unser Ratgeber hilft Ihnen durch diese schwere Zeit

Jedes Ehepaar hat schon die eine oder andere Krise überwunden. Doch die Anzahl der rechtskräftigen Scheidungen hat im Laufe der letzten Jahre enorm zugenommen. Wurde in den Fünfzigern nur jede achte Ehe geschieden, trifft es mittlerweile jedes zweite Pärchen. Da beide Partner zu Beginn wohl kaum damit gerechnet haben, dass es so auseinandergeht, stehen beide vor einer Ausnahmesituation.

Zu verletzten Gefühlen und geplatzten Träumen gesellen sich meist finanzielle Ängste. Versicherungen müssen neu abgeschlossen und gemeinsame Anschaffung geteilt werden.

Trennung mit Konsequenzen

Was viele nicht wissen: Eine Scheidung ist nicht mit einer einfachen Trennung gleichzusetzen. Es gibt Fristen, die eingehalten werden müssen und die nur in absoluten Notfällen ausgesetzt werden können. Da immer mehr Ehen alleinig vor dem Traualtar geschlossen werden, gelten außerdem für katholisch geschlossene Ehen besondere Umstände. In diesem Fall müsste eine Ehe annulliert werden.

Sind sich beide Ex-Partner dann einig, dass nichts mehr gegen eine Scheidung spricht, stehen sie vor neuen Problemen: Welches Gericht ist zuständig? Genügt ein gemeinsamer Anwalt? Was kostet mich der Prozess? Und was passiert während einer Scheidungsverhandlung? Wir erklären Ihnen, wie eine Scheidung im Einzelnen abläuft.

Was wird aus den gemeinsamen Kindern?

Da Sie sich vor Gericht wohl kaum selbst vertreten wollen, ist die Wahl des rechtlichen Beistandes enorm wichtig. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie den richtigen Anwalt für Ihre Bedürfnisse finden. Im Gespräch mit stern.de erklärt Rechtsanwalt Peter Baumann, warum beide Partner besser getrennt einen Anwalt nehmen sollten.

Sind aus der Partnerschaft Kinder entstanden, wird es kompliziert. Wer bekommt die Kinder? Und zu wie viel Unterhalt ist man verpflichtet? Scheidungen betreffen nicht nur die Ehepartner, sondern ihre Kinder in besonderem Maße. Um ihre Ansprüche zu verstehen und um Fragen der weiteren Lebensgestaltung zu klären, lohnt der Gang zu einem so genannten Mediator, einem Vermittler zwischen den Parteien.

Grobe Fehler vermeiden

Wer selbständig ein Unternehmen führt, sollte vor der Hochzeit über einen Ehevertrag nachdenken. Was drinstehen muss und welche Klauseln vor Gericht keinen Bestand haben, erklären wir Ihnen ebenfalls in diesem Ratgeber.

Gerade bei Scheidungsprozessen, in denen sich beide Parteien uneinig sind, kann es um viel Geld gehen. Checken Sie deswegen unseren Unterhaltsrechner und vermeiden Sie grobe Fehler.

Neben all diesen organisatorischen Problemen bedeutet eine Scheidung vor allem ein großes Gefühlschaos. Aus diesem Grund erklärt Psychologin Eva Wlodarek, warum Trauer wichtig ist, wie man aus dem Tal der Tränen kommt - und wie lange ein Herz braucht, um zu heilen.

dis
Themen in diesem Artikel