HOME

Beauty-Influencerin: Sexy und clever - doch ihren Vermietern hinterlässt diese Youtuberin ein Trümmerfeld

Auf Instagram und Youtube zeigt sich Okaylaaa von ihren schönsten Seiten. Immer mit perfektem Make-up, stets gut gelaunt und meist mega-sexy. Doch das Haus ihrer Vermieter verwandelte die Schönheit in eine stinkende Bruchbude.

Im Netz herrschte der Glamour, das Haus sieht nach Abriss aus.

Im Netz herrschte der Glamour, das Haus sieht nach Abriss aus.

Hersteller

Auf Instagram und zeigt sich Okaylaaa mit perfektem Make-up, stets gut gelaunt und meist mega-sexy. Ihre Vermieter hatten dagegen nicht viel Freude mit dem selbst ernannten Star. Im britischen "Channel 5" führten die Vermieter, Paul und Paula H., das zerstörte Haus vor. Nach der Räumung war es voller Müll, kaputten Möbeln und Spiegeln. Die Teppiche waren von Hunden zerkaut und der Keller voller getrockneter Fäkalien.

Kein Geld für die Miete

Schon bald nachdem sie das Haus Okaylaaa übergeben hatten, merkte das Ehepaar, dass das Glamour-Leben der jungen Mieterin Schattenseiten hatte. Während sie sich auf Instagram in Strapsen rekelte und angesagte Bars besuchte, blieb sie die Miete schuldig. 650.000 Follower auf Youtube sind eine schöne Marke, sie garantieren aber kein Top-Einkommen. 

Nachdem 10.000 Pfund Mietschulden aufgelaufen waren, erreichten die beiden endlich eine gerichtliche Räumung. "Channel 5" begleitete sie in ihr Haus. Ein . Offenbar waren die Tiere der schönen Frau häufig allein, sie erleichterten sich entlang der Vorhänge und der Gardinen und nagten die Teppichkanten weg.

Reif für die Entkernung

"Hier reinzugehen und zu sehen, dass alles zerstört wurde, das war absolut niederschmetternd ", klagte die entsetzte Paula H.. Neben der ausstehenden Miete fürchtet sie nun, auch noch auf Schäden in Höhe von mehreren Tausend Pfund sitzen zu bleiben.

Nicht nur die Vorhänge auch die Matratzen machten vor der Kamera den Eindruck, als hätten die Haustiere ihr Geschäft darauf verrichtet. Entgegen der Absprache soll die Influencerin fünf Hunde und vier Katzen gehalten haben - dazu kamen noch Meerschweinchen und Kaninchen. Das behaupten zumindest die Vermieter. 

Do it your­self: Bauabnahme aus der Hölle - der lebensgefährliche Irrsinn von Heimwerkern
So kann man eine Decke auch abstützen. Offen bleibt die Frage, welche Urgewalt den T-Träger aus Stahl so deformiert hat.

So kann man eine Decke auch abstützen. Offen bleibt die Frage, welche Urgewalt den T-Träger aus Stahl so deformiert hat.

"Mein Blut kocht, wenn ich das sehe", schimpfte Paula H. im TV. "Sie hat da drin gewohnt, sie hat ihr Geld in unserem Haus verdient, es als Filmkulisse für ihre Videos benutzt und uns einfach Miete nicht bezahlt." In dem Filmbeitrag sieht es tatsächlich so aus, als wäre jeder einzelne Raum ruiniert.

Die Fußbodenleisten sind ebenso kaputt wie die Stufen der Treppe. Spiegel wurden zertrümmert, die Tapete abgerissen und Schubladen herausgebrochen.

Angeblich sauber übergeben

Das Management von Okaylaaa teilte dem Sender mit, es seien weniger Tiere gewesen, als die Vermieter behaupten. Die junge Frau leide unter Depressionen und haben darum kein Geld verdienen können. Das Haus sei allerdings – bis auf einen Spiegel – sauber übergeben worden. Das freilich sah im TV ganz anders aus.

Kra
Themen in diesem Artikel