HOME

James Hanson: Lord Geldsack tot

Er war einer der erfolgreichsten britischen Unternehmer und sogar mit Audrey Hepburn verlobt: Lord James Hanson, genannt: "Lord Geldsack". Im Alter von 82 Jahren ist der Plutokrat nun an einem Krebsleiden gestorben, berichtet die Zeitung "The Independent". In den 80er Jahren hatte Hanson durch Übernahmen ein Firmen-Konglomerat im Wert von 11 Milliarden Pfund aufgebaut. Der EU-Skeptiker war einer der wichtigsten finanziellen Förderer der Konservativen Partei von Margaret Thatcher. In den 80er Jahren stand er wie kaum ein anderer für die wiedergewonnene Dynamik der britischen Wirtschaft. Mit Beginn einer schweren Rezession Anfang der 90er Jahre häuften sich jedoch die Probleme für seine Unternehmensgruppe, es folgten misslungener Übernahmeversuche einiger Großkonzerne. 1996 kündigte er schließlich selbst die Zerschlagung seines Konglomerats an.

Er war einer der erfolgreichsten britischen Unternehmer und sogar mit Audrey Hepburn verlobt: Lord James Hanson, genannt: "Lord Geldsack". Im Alter von 82 Jahren ist der Plutokrat nun an einem Krebsleiden gestorben, berichtet die Zeitung "The Independent". In den 80er Jahren hatte Hanson durch Übernahmen ein Firmen-Konglomerat im Wert von 11 Milliarden Pfund aufgebaut. Der EU-Skeptiker war einer der wichtigsten finanziellen Förderer der Konservativen Partei von Margaret Thatcher. In den 80er Jahren stand er wie kaum ein anderer für die wiedergewonnene Dynamik der britischen Wirtschaft. Mit Beginn einer schweren Rezession Anfang der 90er Jahre häuften sich jedoch die Probleme für seine Unternehmensgruppe, es folgten misslungener Übernahmeversuche einiger Großkonzerne. 1996 kündigte er schließlich selbst die Zerschlagung seines Konglomerats an.

Themen in diesem Artikel