Gesundheit Arbeitnehmer melden sich seltener krank


Die vorläufigen Zahlen sind raus: die deutschen Arbeitnehmer haben sich 2006 weniger krank gemeldet. Dies war der niedrigste Krankenstand der letzten Jahre.

Deutschlands Arbeitnehmer melden sich immer seltener krank. Das Bundesgesundheitsministerium verwies darauf, die Zahlen für 2006 seien noch nicht endgültig. Im vergangenen Jahr fehlten die Beschäftigten durchschnittlich an 7,2 Tagen, was 3,29 Prozent der Sollarbeitszeit ausmache. Ministeriumssprecher Klaus Vater sagte in Berlin: "Einen Durchschnitt des Krankenstandes im vergangenen Jahr gibt es noch nicht."

2005 war der Krankenstand von zuvor 3,4 Prozent auf den damaligen Tiefstand von 3,3 Prozent gefallen. Der Trend besteht seit Jahrzehnten: In den 70er Jahren lag der Krankenstand noch über fünf Prozent. Bis Ende der 90er Jahre sank die Zahl auf Werte knapp über der 4-Prozent-Marke. 2003 wurde diese erstmals unterschritten.

DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker