HOME

Kostenlose Lieferung: Frau findet Gratis-Lücke bei Amazon - und bereut ihre Bestellung schnell

Sie war online auf der Suche nach Kratzmaterial für ihre Katzen - und fand Gratis-Waren im Internet. Damit aber erlebte sie eine böse Überraschung.

Eine Frau steht neben einem großen Stapel von Teppich-Proben

Jedes System hat irgendwo Schwachstellen – auch ein Imperium wie Amazon. Eher zufällig hat Imgur-Nutzerin RowdyMcMenace solch eine Lücke gefunden. Beim Online-Versandhandel Amazon kann man sich in den USA als Prime-Kunde nämlich Gratis-Proben von Teppichen zuschicken lassen. Und weil sogar der Versand kostenlos ist, hat sie nicht lange gezögert und sich nach einer ersten Probebestellung zahlreiche weitere Musterstücke bestellt. Bei der Bestellung der als Ansichtsstücke gedachten Proben hatte sie ihre zwei Katzen im Sinn. Diese dürfen die kostenlosen Stoffstücke als Kratzmaterial nutzen. 

Imgur-Userin RowdyMcMenace steht neben einem großen Stapel von Paketen

Imgur-Userin RowdyMcMenace hat eine Gratis-Lücke bei Amazon gefunden

Kiloweise Teppich-Proben im Wohnzimmer

Doch als sie die zweite Bestellung in ihren Wohnzimmer liegen sieht, kann sie ihren Augen kaum trauen. Ausgerechnet als sie sich gerade von einer Nachtschicht erholt hatte, findet sie in ihrem Wohnzimmer einen gigantischen Haufen von in Plastik verpackten Stoffstücken in geschätzten 100 Paketen. Was sie nicht bedacht hatte: Bei den Gratisproben gibt es keine Einheitsgrößen. Statt vieler kleiner Pakete sah sie sich nun mit zahlreichen – teils sehr großen – Paketen konfrontiert. 

Während sie seelenruhig schlief, hatten ihr Freund und der völlig überforderte Paketzusteller die Riesenlieferung ins Wohnzimmer getragen. So berichtet die Frau es dem Internetportal Bored Panda. Dort gab sie auch zu, dass sie die Bestell-Aktion dann doch etwas bereut hätte. Einsichtig sagte sie, dass die zweite Bestellung wohl etwas übertrieben gewesen sei. Nun versucht sie, es mit Humor zu nehmen. Die kuriose Geschichte ihres Bestell-Wahns teilte sie mit witzigen Bildern in der Foto-Community Imgur – sehr zur Freude der anderen User.

Wird Amazon die Lücke bald schließen?

Um andere Amazon-Nutzer an der Schwachstelle des Unternehmens teilhaben zu lassen, postete sie sogar eine detaillierte Anleitung auf Imgur. Es bleibt also abzuwarten, ob und wann Amazon oder die betroffenen Unterhändler diesen Fehler im System schließen werden. 

Eine Katze sitzt auf einem Stapel von Teppich-Proben

Diese Katze freut sich über die ganzen Teppich- und Stoffproben

Bis dahin können sich wahrscheinlich noch viele Katzen über neues, kostenloses Kratzmaterial freuen.

Ralf Kleber, Deutschlandchef von Amazon, im Gespräch


hh
Themen in diesem Artikel