HOME

Mode-Discounter Takko: Über 50-Jährigen kündigen

Mode-Discounter Takko will über 50-Jährigen kündigen

Hamburg - Der Mode-Discounter Takko, der in Deutschland 9300 Mitarbeiter in 670 Filialen beschäftigt, will sich nach Informationen des stern von über 50 Jahre alten Mitarbeitern trennen. Der stern zitiert in seiner neuen Ausgabe das Protokoll einer Takko-Regionalleiter-Sitzung, in dem es unter dem Punkt Personal heißt: "Mitarbeiter über 50 Jahre sind im Laufe der nächsten drei Monate auf Entwicklung und Optik zu überprüfen. Nicht passende sind nach Abwägung zu kündigen." Die Kündigungen sollen "ab sofort aus betrieblichen Gründen" erfolgen.

Eine Anfrage des stern, wie viele Mitarbeiter bereits auf Optik überprüft und gekündigt wurden, ließ Takko-Geschäftsführer Gerwin Eck, 43, unbeantwortet. Günter Isemeyer, 50, Sprecher der Gewerkschaft Verdi in Nordrhein-Westfalen, sagte dem stern, dass ihm "so eine Unverschämtheit wie bei Takko noch nicht untergekommen ist". Im zurückliegenden Geschäftsjahr machte die Modefirma mit Sitz in Telgte 673 Millionen Euro Gesamtumsatz.

Themen in diesem Artikel