Deutsche Börse Dax knackt die 6000er-Hürde


Was für ein Wochenstart: Gleich nach Handelsbeginn sprang der Leitindex über die psychologisch wichtige Marke von 6000 Punkten. Der Rückenwind kommt aus Asien, Kursgewinne an der Börse Tokio sorgten für die gute Stimmung.

Zuletzt gab's das im Juli 2001: Der Deutsche Aktienindex eröffnete die Handelswoche mit 6005 Punkte - um 0,6 Prozent höher als zum Wochenschluss. Für Unterstützung sorgten Händler zufolge Kursgewinne an den asiatischen Aktienmärkten. Größter Dax-Gewinner waren mit einem Plus von 1,6 Prozent die Titel von Adidas. Der Sportartikelhersteller wird nach den Worten seines Chefs Herbert Hainer seine Absatzziele für Produkte zur Fußball-Weltmeisterschaft übertreffen.

Rücktritt Breuers "kam spät"

Gefragt waren nach der Rücktrittsankündigung von Aufsichtsratschef Rolf Breuer auch die Aktien der Deutschen Bank, die im vorbörslichen Handel 0,9 Prozent zulegten. "Der Rücktritt von Herrn Breuer kommt sehr spät", kommentierte ein Händler. Nachfolger Breuers solle der jetzige Finanzvorstand der Bank, Clemens Börsig, werden. "Die Anleger setzen darauf, dass die Deutsche Bank nach dem Rücktritt von Breuer nun nicht mehr für negativen Schlagzeilen in der Kirch-Affäre sorgt", sagte ein Händler. Im Januar hatte der Bundesgerichtshof (BGH) im Grundsatz entschieden, dass die Deutsche Bank und auch Breuer eine Mitverantwortung für den Zusammenbruch des Kirch-Konzerns vor vier Jahren tragen.

Für den MDAX mittelgroßer Werte ging es um 0,36 Prozent auf 8701,08 Punkte nach oben. Hier legten die Aktien von Merck 1,5 Prozent zu. Der Pharma- und Spezialchemiekonzern hat für sein Krebsmittel Erbitux in der EU grünes Licht für die Vermarktung zur Behandlung von Kopf- und Halskrebs erhalten. Der TecDAX gewann 0,41 Prozent auf 730,18 Punkte. An der Wall Street in New York hatte der Dow Jones am Freitag den Handel mit einem Minus von 0,37 Prozent beendet, die Nasdaq war nahezu unverändert ins Wochenende gegangen. Zum Handelsschluss in Deutschland hatten beide US-Indizes noch im Plus notiert.

DPA, Reuters DPA Reuters

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker