HOME

Finanzberatung FMH: Geldabheben an fremden Automaten ist teurer geworden

Die Gebühren für das Abheben von Bargeld an fremden Geldautomaten sind laut der Finanzberatung FMH stark angestiegen. Es gebe in Deutschland mittlerweile zehn Banken, die dafür je zehn Euro verlangen, ergab eine am Donnerstag in der "Süddeutschen Zeitung" veröffentlichte Erhebung der FMH.

Die Gebühren für das Abheben von Bargeld an fremden Geldautomaten sind laut der Finanzberatung FMH stark angestiegen. Es gebe in Deutschland mittlerweile zehn Banken, die dafür je zehn Euro verlangen, ergab eine am Donnerstag in der "Süddeutschen Zeitung" veröffentlichte Erhebung der FMH. Sie verglich die Gebühren für das Geldabheben an fremden Automaten von 200 Banken.

Im Durchschnitt stiegen die Gebühren demnach seit der letzten Erhebung vor sechs Monaten um 13 Prozent: Von damals fünf Euro auf heute 5,64 Euro. "Dieser dramatische Anstieg ist für Bankkunden nicht länger hinnehmbar", sagte Frank-Christian Pauli vom Verbraucherzentrale Bundesverband der Zeitung. Er kündigte Konsequenzen bis hin zu Abmahnungen und Klagen an, sollten die Banken ihr Gebahren nicht ändern. Dem Bericht zufolge liegen die Kosten einer Fremdabhebung für eine Bank bei rund 60 Cent.

AFP / AFP