VG-Wort Pixel

Schoko-Schnitte "Das tue ich mir nicht an" - Hanuta-Fans schimpfen über neue Verpackung

Hanuta
Die neue Hanuta-Doppelschnitte
© privat
Ferrero bietet seine beliebte Hanuta-Schnitte seit Kurzem im Doppelpack an. Doch die Kunden sind über die Plastikverpackung ungehalten. Sie machen ihrem Ärger auf der Facebookseite von Hanuta Luft.

Wenn Unternehmen bei Kultmarken etwas ändern, ist immer Vorsicht angesagt. Denn die treuen Fans reagieren oft sensibel auf die Neuerungen. Snackhersteller Ferrero musste das bereits im vergangenen Jahr leidvoll erfahren, als sich Nutella-Fans über eine Rezepturänderung aufregten. Nun hat Ferrero auch bei seiner beliebten Haselnuss-Schnitte Hanuta etwas geändert - wenn auch nur die Verpackung. Seit einiger Zeit gibt es Hanuta im sogenannten "Flowpack", einem Doppelpack.

Was den Fans daran sauer aufstößt: Jede Schnitte ist noch einmal extra in Plastik verpackt. Aus diesem Grund schreiben Kunden seit Wochen die Facebookseite von Hanuta mit Beschwerden voll. "Wir haben nur diese eine Welt und diese Umverpackung ist einfach nur unnötig", schreibt beispielsweise ein Kunde auf der Facebookseite von Hanuta. "Jedes Hanuta ist einzeln in Plastik eingepackt und die beiden in Plastik verpackten Hanutas noch mal in einer bedruckten Plastikpackung, welche bedampft ist. Das verstehe ich in Zeiten von an Plastikmüll sterbenden Meereslebewesen nicht", schreibt ein anderer. Viele Kunden geben an, Hanuta künftig nicht mehr kaufen zu wollen. 

Hanuta wehrt sich gegen die Kritik

Hanuta hat auf die Kundenkritik vor ein paar Tagen mit einem Facebook-Statement reagiert. Man nehme die Kritik sehr ernst und versichere, dass neben Produktqualität und Kundenzufriedenheit auch Umweltaspekte im Fokus seien. "Mit der neuen Hanuta-Verpackung erreichen wir einen besseren Produktschutz und auch die Knusprigkeit wird besser bewahrt. Zudem reduzieren wir mit der neuen Hanuta-10er-Packung heute schon die Verpackungsmenge deutlich und vermindern zudem den CO2-Ausstoß. Bei der 2er-Packung arbeiten wir bereits an weiteren Lösungen, um auch hier die Materialmenge zu reduzieren." 

Mit der Erklärung hat Hanuta allerdings nicht alle Kunden überzeugt, wie die Kommentare unter dem Posting zeigen. "Schade. Mit der Verpackung bin ich jetzt nach 40 Jahren Hanuta raus", schreibt einer. "Das tue ich mir, meinen Kindern und der Umwelt nicht an." 

bak

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker