HOME

Krankenversicherung: Jeder zehnte Privatversicherte will wieder raus

Wie eine Erhebung von TNS Infratest ergab, trägt etwa jeder dritte Privatversicherte Zweifel an seiner Versicherung mit sich, zehn Prozent würden heute "auf keinen Fall" mehr wechseln. Den Auftraggeber der Umfrage dürfte das Ergebnis freuen: Die Barmer GEK ist Deutschlands größter gesetzlicher Krankenversicherer.

Die Barmer GEK, Deutschlands größte gesetzliche Krankenversicherung, gibt eine Studie über die private Konkurrenz in Auftrag. Das Ergebnis überrascht wenig: Etwa jeder dritte Privatversicherte zweifele an seiner Versicherung, heißt es in der Erhebung von TNS Infratest, aus der die "Frankfurter Rundschau" am Montag zitierte.

Demnach habe jeder Zehnte ausgesagt, "auf keinen Fall" mehr in eine private Krankenversicherung wechseln zu wollen. Etwa acht Prozent würden "wahrscheinlich" nicht mehr wechseln, weitere zehn Prozent der befragten Privatversicherten könnten sich einen Übertritt zu den Privaten "eventuell" noch immer vorstellen. Größtes Ärgernis unter den Privatversicherten stelle der Anstieg der Prämien dar. 15 Prozent zeigten sich damit unzufrieden. Im Vergleich gaben nur acht Prozent der Mitglieder gesetzlicher Kassen an, über den Anstieg der Prämien unglücklich zu sein.

Gleichermaßen unzufrieden zeigten sich die Versicherten beider Systeme damit, dass bestimmte Leistungen nicht übernommen werden. Bei den Privaten beschwerten sich acht Prozent darüber, bei den gesetzlichen Kassen waren es sieben.

#Link;http://stern.de/krankenversicherung-vergleich/;Hier geht's zum Krankenversicherungsvergleich#

jwi/AFP / AFP