HOME

DHDL-Konkurrenz: Neue ProSieben-Erfindershow: Das sind Stefan Raabs "Löwen"

Mit "Das Ding des Jahres" bringt Stefan Raab eine Konkurrenzshow zu "Die Höhle der Löwen" ins Fernsehen. Jetzt stehen die Juroren fest und auch die erste Folge ist abgedreht.

Stefan Raab

Stefan Raab auf der Münchner Gründerkonferenz "Bits & Pretzels"

Die vierte Staffel der Vox-Gründershow "Die Höhle der Löwen" ist gerade zu Ende gegangen. Die Quoten waren stark, die mediale Aufmerksamkeit gewaltig. Auf dieser Welle wollen im kommenden Jahr auch andere mitschwimmen. Vox-Löwe Carsten Maschmeyer bekommt seine eigene Gründershow auf Sat.1 und Stefan Raab produziert mit "Das Ding des Jahres" eine Konkurrenzshow für ProSieben.

Wie die "Bild" berichtet, ist die erste Folge nun in Köln abgedreht worden. Demnach werden in jeder Sendung jeweils acht Erfinder pro Folge ihre Ideen präsentieren und in vier Runden gegeneinander antreten. Stefan Raab selbst wird allerdings nur als ausführender Produzent hinter den Kulissen fungieren. Vor der Kamera werden andere auftauchen: Wie ProSieben Anfang November bekanntgab, wird die Jury aus Model und "Voice of Germany"-Moderatorin Lena Gercke, TV-Entertainer Joko Winterscheidt und dem Handelsexperten Hans-Jürgen Moog bestehen. Moog ist bei der Rewe-Handelsgruppe für den Einkauf zuständig. "Je besser eine Erfindung, desto größer ihr Nutzen für den Kunden. Darauf achte ich als Einkäufer bei allen neuen Produkten", zitiert der Sender den Rewe-Einkaufschef. Moderiert wird die Show von Janin Ullmann.

Experten statt Investoren

Vom Konzept her unterscheidet sich "Das Ding des Jahres" deutlich von der Höhle der Löwen". So werden Stefan Raabs "Löwen" die Erfindungen der Kandidaten lediglich als Experten bewerten, nicht aber als Investoren Deals abschließen. Stattdessen ist Volkes Stimme gefragt: In der Vorrunde bestimmt das Publikum im Studio, welche Erfinder sich für das Finale qualifizieren. Im live ausgestrahlten Finale entscheiden schließlich die TV-Zuschauer, welche Idee "Das Ding des Jahres" wird.

Der Sender verspricht "Nützliches, Praktisches und Kurioses, komplexe Erfindungen oder ganz simple Einfälle". "Ich habe keine Ahnung, was wir alles zu sehen bekommen, aber ich freue mich darauf wie ein Kind aufs Geschenke auspacken", sagt Joko Winterscheidt. Die Dreharbeiten für die neue Show laufen im November an. Ausgestrahlt werden soll sie im ersten Halbjahr 2018. 

Carsten Maschmeyer in "Die Höhle der Löwen"
bak
Themen in diesem Artikel