Steuern Benzinpreise um 15,8 Prozent gestiegen

Die Benzinpreise haben wieder deutlich angezogen: Benzin und Diesel um je drei Cent. Mit jährlichen 15,8 Prozent Preissteigerung liegt Deuschland im EU-Vergleich vorn.

Die Benzinpreise in Deutschland haben wieder deutlich angezogen: Die Preise für Benzin und Diesel stiegen um je drei Cent, wie die BP/Aral mitteilte. Der Rohölpreis blieb auf hohem Niveau von 30,90 Dollar für ein Barrel OPEC-Öl, wie die OPEC in Wien mitteilte.

Rekord von 2001 fast erreicht

Normalbenzin kostet den Angaben zufolge nun im Durchschnitt 1,11 Euro, Super 1,13 Euro und Super plus 1,17 Euro pro Liter. Für Diesel wurden 92 Cent gefordert. Damit liegen die Preise nur noch etwa einen Cent unter dem Rekordpreis von Mai 2001 von rund 1,14 Euro für Superbenzin.

Stärkster Anstieg im EU-Vergleich

Innerhalb eines Jahres ist der Benzinpreis in Deutschland um 15,8 Prozent gestiegen. Laut "Focus-Money" kletterte der Preis für die beliebteste Qualität, Superbenzin, im Vergleich zum Januar 2002 um 15 Cent auf 1,10 Euro, was der stärkste Anstieg unter allen Ländern der EU gewesen war. In absoluten Preisen liege Deutschland an zweiter Stelle in der EU nach den Niederlanden. Ohne die Belastung durch Steuern findet sich Deutschland bei den Benzinpreisen im Mittelfeld wieder, mehr als 70 Prozent des Preises an der Säule sind Steuern.

Dieselpreise am Rekordniveau

Der Preis für Dieselkraftstoff in Deutschland ist wieder auf seinem Rekordniveau vom November 2000 angekommen. Für einen Liter Diesel muss der Autofahrer zur Zeit im bundesweiten Durchschnitt um die 92 Cent bezahlen, teilten Vertreter der Mineralölunternehmen am Donnerstag in Hamburg und Bochum mit. Der bisherige Höchststand betrug 92,3 Cent.

Rotterdam macht's teuer

Ursache für das hohe Preisniveau sind die weiterhin festen Preise für Ölprodukte am europäischen Großmarkt in Rotterdam. Vor dem Hintergrund des drohenden Irak-Konflikts und der Krise im Ölförderland Venezuela notieren auch die Rohölpreise seit Wochen konstant über 30 Dollar für ein Barrel (159 Liter) der Nordsee-Sorte Brent.


Mehr zum Thema



Newsticker