HOME
Rewe glänzt mit guten Zahlen

Supermarkt

Rewes Kampfansage an Edeka - und die Discounter

Rewe glänzt mit wachsenden Umsätzen und sammelt Geld ein, um weitere Investitionen anzustoßen. Das Ziel ist klar: Rewe will dem Konkurrenten Edeka auf den Fersen bleiben. Und die Discounter in ihre Schranken verweisen.

Von Katharina Grimm
Audi setzt weiter auf erdgasbetriebene Autos. Auch ein CNG-A4-Avant soll kommen.

Erdgas vor dem Aus?

Abseitsstellung

Bei Nichtbenutzung lässt er sich als Tragetasche nutzen.

Zubehör für den Sommerurlaub

Stressfrei zum Urlaubsort

Trends beim Autokauf

Der Kunde ist König

Meldestelle für Tankstellen

Kabinett bekämpft Benzin-Abzocke

Benzinpreis

Kartellamt sagt Ölmultis den Kampf an

Benzinpreise-Debatte

Polit-Versprechen an der Zapfsäule

Australien als Vorbild

Kartellamt will Benzinpreisbildung verändern

Wochenmarkt - die Wirtschaftskolumne

Nur weniger tanken hilft

Steigende Spritpreise

Rösler will Preistreiberei an Tankstellen stoppen

Umweltsprit E10

Klarheit an der Tankstelle

Einheitliches Angebot

Shell führt Umweltsprit E10 an Tankstellen ein

Provisionsmodell von Aral

Belohnung für Preistreiber

E10-Ablehnung

Autofahrer sollen die Zeche zahlen

E10-Einführung

Der Preis soll es richten

Kartellamt-Bericht

Benzin in Deutschland teurer als nötig

Drohender Engpass im Osterverkehr

Tankstellen geht der Sprit aus

Engpässe an Tankstellen

Zu Ostern wird der Sprit knapp

Nach dem Flop mit E10

Comeback für das alte Super

Streitpunkt E10

ADAC fährt die harte Tour

Wettbewerb oder Abzocke?

Neue Benzinpreisrally heizt Debatte an

E10-Beimischung

Warten auf den Biosprit

Finanznot

BP wehrt sich gegen Aral-Verkaufsgerüchte

Grüne raten zu BP-Boykott

"Die Ölkatastrophe geht uns alle an"

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(