HOME
Wer keinen Instagram-Filter nutzen möchte: Sonnenauf- und Sonnenuntergänge funktionieren hier am Rasthof auch, wie überall sonst auf der Welt. 

Selbstversuch

Gestrandet an der Autobahn: Das passiert, wenn man 48 Stunden auf einer Raststätte bleibt

An einer Autobahnraststätte hält man zehn Minuten, trinkt Automatenkaffee und fährt dann so schnell wie möglich weiter. Bleibt man länger, kommen die Schatten.

JWD Logo
Hat bei einem solchen Verdienst gut lachen: Scarlett Johansson

Scarlett Johansson

Keine Schauspielerin verdient mehr als sie

Subway Sandwich

Neues Konzept

Bald kann man Subway-Sandwiches an der Tankstelle kaufen

OX-Lkw-Bausatz

Offroad-Lkw aus dem Ikea-Karton wird in Indien getestet

Von Gernot Kramper
"Ghost in the Shell" mit Scarlett Johannson

Manga-Verfilmung

Scarlett Johansson als ballernder Cyborg in "Ghost in the Shell"

Im Inneren bietet die Kugel überraschend viel Platz.

Shell Concept Car

Kleine Knutschkugel für die Überbevölkerung

EM 2016 Fans

Die Nachrichten des Tages

Mehr als 80.000 Menschen feiern Eröffnung der EM-Fanmeile in Paris

Tankstelle von Shell

Niedriger Ölpreis

Entlassungen hier, Millionengewinne da: Die extremen Folgen des Billig-Öls

Von Daniel Bakir
Shell stoppt sein Ölsand-Projekt in Kanada angesichts der niedrigen Ölpreise

Niedriger Ölpreis

Shell stoppt milliardenschweres Ölsand-Projekt

Dutzende Aktivisten hindern mit kleinen Motorbooten eine gigantische Ölbohrplattform am Auslaufen

Hohe Kosten, wenig Erfolgschancen

Shell stoppt Erdölsuche vor Alaska

Spitzbergen: Die einzigartige Landschaft der Arktis könnte durch Ölbohrungen bedroht sein.

Trotz scharfer Kritik

USA sind einverstanden: Shell darf in der Arktis nach Öl bohren

In den USA demonstrieren Umweltschützer immer wieder gegen die Förderpläne des niederländischen Unternehmens in der Arktis

Öl- und Gasförderung

Shell erhält Erlaubnis für umstrittene Arktis-Bohrungen

Neu im Kino

Menschliche Gefühle und künstliche Intelligenz

Von Sophie Albers Ben Chamo
Ein Junge steht auf am ölverschmierten Ufer einer Bucht im Nigerdelta. Shell zahlt im Streit um ausgelaufenes Öl insgesamt 55 Millionen Pfund Fischer und Farmer

Ölverschmutzung in Nigeria

Shell zahlt 70 Millionen Euro Entschädigung

Erfolgreiches Protestvideo

In Öl ertrinkende Legomännchen sind zu viel für Shell

Die Studie von Shell weist den Elektroautos nur eine Statistenrolle zu

Mobilitätsstudie von Shell

Das Auto bleibt, die Revolution fällt aus

Das Shell-Entwicklungszentrum in Amsterdam.

GTL - das Öl der Zukunft?

Eine saubere Zukunft kostet

Hohe Rauchsäule in Köln

Tank in Shell-Raffinerie explodiert

Energiewende

Die Kraftwerkslobby am Ohr der Kanzlerin

Von Hans-Martin Tillack

Lizenzvergabe in Brasilien

Konsortium startet Ausbeutung gigantischer Ölvorkommen

Hoher Preis für Superbenzin

ADAC prangert Preisaufschlag bei E10 an

Kritik von Greenpeace

Shell und Goldman Sachs erhalten Schmähpreis

Bergung vor Alaska

Gestrandete Bohrinsel sicher in Hafen geschleppt

Greenpeace gegen Shell

Umweltaktivisten blockieren Eisbrecher

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.