HOME

Exxon Mobil

2021 tritt das Verbot von Einweg-Plastik wie Strohhalme in Kraft

Umwelt

Die Öl-Konzerne wittern das neue Riesengeschäft – und setzen voll auf Plastik

Plastik wird in den letzten Jahren vermehrt als Umweltgefahr gesehen. Trotzdem wird der Kunststoff kaum verschwinden. Die Ölkonzerne wollen die Produktion noch massiv erhöhen - und Schuld ist das Fracking.

Von Malte Mansholt
Eine Ölraffinerie in Donges in Westfrankreich

Öl- und Gasbranche muss laut Energieagentur mehr fürs Klima tun

EU-Fahnen in Brüssel

Bericht: Erdölkonzerne gaben seit 2010 250 Millionen Euro für EU-Lobbyarbeit aus

Abfackelung von Gas in einer Förderanlage in Kalifornien

US-Regierung will Vorschriften gegen Methan-Ausstoß abschaffen

Türkisches Schiff "Yavuz" vor Auslaufen zu Gasbohrungen

EU droht Türkei mit Sanktionen wegen Streits um Gasbohrungen vor Zypern

Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini

EU warnt Türkei vor Gasbohrungen vor Zyperns Küste

Norwegische Ölplattform in der Nordsee

Größter Staatsfonds der Welt stößt Öl-Anteile ab

Klimawandel: Weshalb eine Rockefeller-Erbin gegen Exxon kämpft

Klimawandel

Rockefeller-Erbin gegen Öl-Gigant Exxon: Ihr erstaunlicher Umgang mit der Familientradition

Von Nicolas Büchse
Neva Goodwin Rockefeller

Neva Goodwin Rockefeller

Warum sich eine Rockefeller-Erbin mit dem Öl-Giganten Exxon anlegt

Von Nicolas Büchse
Rex Tillerson und Donald Trump

Ehemaliger US-Außenminister

Rex Tillerson spricht erstmals über Trump: "Seine Vorstellungen nicht mit dem Gesetz vereinbar"

Fracking in den USA: Das billige Öl wird zur Gefahr. 

Rohstoffgewinnung

Fracking? Was ist das eigentlich und warum ist es so umstritten?

Donald Trump und Rex Tillerson

US-Außenminister

Tillerson soll Trump als Schwachkopf bezeichnet haben

Gerhard Schröder Igor Setschin

Aufsichtsratschef

Schröders neuer Job: Der unheimliche Aufstieg von Rosneft zu Russlands größten Ölkonzern

Exxon

Exxon Mobil

Trumps Lieblingsölkonzern will Russland-Sanktionen umgehen

Recep Tayyip Erdogan spricht engagiert - Referendum wird Lektion für Deutschland

News des Tages

Erdogan: Referendum wird eine "Lektion für Deutschland"

Donald Trump Klimadekret

Anti-Obama-Dekret

So schnell wird Donald Trump das Weltklima nicht ruinieren

Von Niels Kruse
Donald Trump

ExxonMobil

Ölkonzern fordert: Trump soll sich ans Klimaschutzabkommen halten

Exxon Mobil und Donald Trump

Peinliches Regierungs-Statement

Wortgleich abgeschrieben: Weißes Haus kopiert Pressemitteilung von Ölkonzern Exxon

Von Daniel Bakir
Donald Trump Vereidigung Jeff Sessions

US-Justizminister unter Druck

Donald Trumps Männer für Moskau

Von Niels Kruse
Bisher ist Rex Tillerson nur sehr dezent öffentlich in Erscheinung getreten

Kritik an Minister

Nix zu sehen von Tillerson. Bootet Trump den eigenen Außenminister aus?

USA Rex Tillerson

Rex Tillerson

Neuer US-Außenminister erhält 180 Millionen Dollar Abfindung

Entenküken mit der Aufschrift LAME - so verspottet Russland Barack Obama nach Hackerangriff

Hackerangriffe

So verspottet Russland Barack Obama nach Diplomaten-Ausweisung

Arktischer Ozean - Teile der Arktis von Barack Obama unter Schutz gestellt

Vor Trumps Amtsantritt

Obama stellt riesige Gebiete in Arktis und Atlantik unter Schutz

Gute Bekannte: Wladimir Putin und der zukünftige US-Außenminister Rex Tillerson

Rex Tillerson

So reagiert Russland auf Trumps Außenminister

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.