HOME

Neva Goodwin Rockefeller: Warum sich eine Rockefeller-Erbin mit dem Öl-Giganten Exxon anlegt

Ihre Familie hat mit dem Öl Milliarden gemacht. Doch jetzt legt sich die Erbin eines der reichsten Clans Amerikas mit den Energiegiganten Exxon an. Ein Treffen in New York mit Neva Goodwin Rockefeller.

Neva Goodwin Rockefeller

Neva Goodwin Rockefeller lehrt Wirtschaft an der Tufts Universität in Massachusetts

stern

Sie ist die Urenkelin eines der reichsten Mannes der Geschichte. Eines Mannes, der sein Geld mit Öl gemacht hat. Sie ist eine Rockefeller – die nun für Klimaschutz kämpft und sich mit der Ölindustrie anlegt.

Der stern hat Neva Goodvin Rockefeller in ihrem Appartement in New York getroffen. Der Urgroßvater der 74-Jährigen war John D. Rockefeller, der Öltycoon des 19. Jahrhunderts. 1863 hatte Rockefeller seine erste Raffinerie eröffnet, 14 Jahre später kontrollierte sein Unternehmen Standard Oil 90 Prozent des amerikanischen Marktes. Die Firma wurde so mächtig, dass der oberste Gerichtshof des Landes sie zerschlug und aufteilte.

Doch noch immer sind die Rockefellers eine der reichsten Familie des Landes. Und noch immer verdienen sie am Öl – an den Aktienpaketen, die sie von Exxon Mobil halten, einem der Nachfolgeunternehmen von Standard Oil.

"Sünden-Portfolio" nennt Neva Goodwin Rockefeller dieses Paket im Gespräch mit dem stern. Ihr Kampf gegen Exxon begann 2003. Die Wirtschaftswissenschaftlerin hatte sich ausführlich mit Studien über den Klimawandel beschäftigt und wollte auf der Aktionärsversammlung den Konzern verpflichten, den Einfluss des Klimawandels auf das Geschäft zu untersuchen.

Exxon verschwieg Folgen des Klimawandels

Sie scheiterte damit - doch das trieb sie nur noch weiter an. Sie fand heraus, dass Exxon viel mehr über den Klimawandel wusste, als das Unternehmen zugeben wollte; dass die Firma bewusst, die katastrophalen Folgen verschwieg. Sie begann, das Unternehmen zu bekämpfen.

Und Exxon schlug zurück. Die Firma sicherte sich die Unterstützung von republikanischen Senatoren, behauptet Opfer einer Verschwörung zu sein. Konservative Lobbyisten machen bis heute Stimmung gegen die Rockefellers. Neva Rockefeller aber ficht das nicht an. Sie kämpft weiter, auch mit 74.

Inselstaat Kiribati: Ein Land flieht vor dem Klimawandel

Mehr zum Thema lesen Sie im neuen stern.

Themen in diesem Artikel