HOME
US-Energieministerium

Faktencheck

Sind die USA tatsächlich führend bei der CO2-Reduzierung?

Osaka - In der Klimaschutz-Erklärung der G20-Industrienationen brüsten sich die USA, bei der Reduktion von Kohlendioxid-Emissionen weltweit zu den führenden Nationen zu gehören. Stimmt das?

Ein Siegel verschließt die Tür des alternativen Krebszentrums in der Gemeinde Brüggen

Fall vor Gericht

Ein Heilpraktiker. Ein angebliches Wundermittel gegen Krebs. Drei Tote.

Professor Jakob Burger nimmt die Politik in die Pflicht

Zukunft der synthetischen Kraftstoffe

Lösung oder Sackgasse?

Der McLaren P1 hat die Sieben-Minuten-Schallmauer auf der Nordschleife unterboten

McLaren greift an

Zielgerade

Bild der brennenden BP-Ölplattform "Deepwater Horizon" vom 22. April 2010

Deepwater-Horizon-Katastrophe

Gericht verdonnert BP zu 21 Milliarden Dollar Entschädigung

Brannte im Frühjahr 2010 mehr als 80 Tage: Die Bohrinsel "Deepwater Horizon".

Fünf Jahre nach der Bohrinsel-Explosion

"Deepwater Horizon" ist immer noch Naturkatastrophe

Das Öl, das bei der Explosion der Bohrplattform "Deepwater Horizon" im April 2010 freigesetzt wurde, soll sich auf einer Fläche von bis zu 3200 Quadratmetern verteilt haben. (Archivbild)

Folgen der "Deepwater Horizon"-Katastrophe

Zwei Millionen Barrel Öl am Meeresboden

Die Schotten sind in der Frage der Unabhängigkeit gespalten

Atomwaffen, Ölförderung, Bankenabwanderung

Was die schottische Unabhängigkeit bedeuten würde

Was mich bewegt

Das sensible Outing des Apple-Chefs

Energiewende

Die Kraftwerkslobby am Ohr der Kanzlerin

Von Hans-Martin Tillack

Ölkatastrophe im Golf

Prozess zwischen USA und BP beginnt

US-Bundesgericht bestätigt Rekordstrafe für BP wegen Ölpest

Geiselnahme in Algerien

Militär befreit mehr als 65 Ausländer

Islamisten nehmen dutzende westliche Geiseln in Algerien

Überfall auf BP-Gasfeld in Algerien

Islamisten halten mehr als 40 Ausländer fest

Nach Schuldeingeständnis

US-Regierung vergibt keine öffentlichen Aufträge an BP

Rekordstrafe für Ölpest im Golf von Mexiko

BP zahlt 4,5 Milliarden Dollar an US-Regierung

Milliarden-Deal

Rosneft soll weltgrößter Ölkonzern werden

Zank um BP-Geschäft vor Gericht

Kevin Costner siegt gegen Stephen Baldwin

Millionengeschäft mit Ölpest

Stephen Baldwin verklagt Kevin Costner

Abdel Bassit al-Megrahi

Lockerbie-Attentäter ist tot

Benzinpreis

Kartellamt sagt Ölmultis den Kampf an

Ölpest im Golf von Mexiko

BP zahlt Entschädigungen in Milliardenhöhe

Vergleich mit Zivilklägern

BP zahlt Ölpest-Opfern Milliarden-Entschädigung

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(