HOME

Unternehmen: Saudis besitzen wertvollsten Konzern

Saudi Aramco ist mit einem geschätzten Marktwert von 781 Milliarden Dollar das wertvollste Unternehmen der Welt. Eine Studie untersuchte den Einfluss von Unternehmen auf die Weltwirtschaft, die nicht an Börsen notiert sind.

Das ist deutlich mehr als die Marktkapitalisierung des an der Börse notierten US-Wettbewerbers Exxon Mobil von derzeit 454 Mrd. Dollar. Die Studie "FT Non-Public 150" der Financial Times in Zusammenarbeit mit der Unternehmensberatung McKinsey ist die erste umfassende Untersuchung der weltgrößten, nicht börsennotierten Firmen. Dabei wurde der Marktwert auf der Grundlage eines fiktiven Börsengangs im Jahr 2005 errechnet.

Die Ergebnisse der Studie machen den großen Einfluss deutlich, den nicht börsennotierte und staatliche Unternehmen über weite Bereiche der Weltwirtschaft haben. Interessant ist die Studie auch vor dem Hintergrund, dass die Börsen in den USA, Europa und Asien momentan intensiv um neue Börsenkandidaten werben. Parallel dazu werden die Vor- und Nachteile einer Notierung debattiert, während die Zahl fremdfinanzierter Übernahmen steigt.

Schwierige Expansion durch Zukäufe

Neun der ersten zehn Plätze in der Studie werden von Öl-Staatsunternehmen belegt, aber auch Beteiligungsgesellschaften landen weit vorne, da sie in den vergangenen Jahren durch aggressive Zukäufe in den USA und Europa expandiert haben. Angeführt wird das Feld der Beteiligungsgesellschaften von Kohlberg Kravis Roberts (KKR). Für KKR errechnet die Studie einen Marktwert von 83 Mrd. Dollar, kurz dahinter steht die Carlyle Group mit 71 Mrd. Dollar. Aus Deutschland landet die Sparkassen-Finanzgruppe auf Platz 14, Boehringer Ingelheim auf 35.

SGCC, der staatliche chinesische Stromnetzbetreiber, gilt im Zuge der Bestrebungen, Minderheitsbeteiligungen an staatlichen Monopolen an die Börse zu bringen, als der nächste Kandidat für eine Börsennotierung im Ausland. Der Studie zufolge kommt das Unternehmen auf einen Wert von 87 Mrd. Dollar.

Obwohl an der Spitze der FT-Liste nicht börsennotierter Unternehmen sehr große Konzerne stehen, sind nicht gelistete Unternehmen insgesamt kleiner als ihre Pendants an der Börse. Die Studie hat ergeben, dass der geschätzte Marktwert der größten 150 nicht gelisteten Unternehmen insgesamt 7000 Milliarden Dollar beträgt. Die an der Börse notierten Firmen kommen auf einen Marktwert von insgesamt 13.100 Milliarden Dollar.

Unternehmen an der Börse sind stärker

Die Kluft bei der Bewertung deutet auf eine grundlegende Schwäche bei Firmen hin, die nicht börsennotiert sind oder sich in Staatsbesitz befinden: Eine Expansion durch Zukäufe ist schwierig, da die meisten Unternehmen keinen direkten Zugang zu Kapitalmärkten haben. Außerdem befürchten die Eigner, sie könnten die Kontrolle verlieren. "Möglicherweise tätigen nicht börsennotierte Unternehmen viel weniger Fusionen und Übernahmen aus der Sorge der Anteilseigner heraus, Eigentumsrechte zu verlieren", sagte Richard Dobbs von McKinsey.

Dass Saudi Aramco das wertvollste Unternehmen der Welt ist, zeige die Entwicklung, die das Unternehmen in den vergangenen zwei Jahrzehnten durchlaufen hat, sagten Experten aus der Ölbranche. 1980 verstaatlichte Saudi-Arabien 1980 seine Ölindustrie, seitdem hat sich Saudi Aramco zu einer der fortschrittlichsten Ölfirmen überhaupt entwickelt.

Von Francesco Guerrera und Carola Hoyos / FTD