HOME

So lacht das Netz über den Bahnstreik: GDL - das meint: "Geh Doch Laufen"

Humor ist, wenn man trotzdem lacht: Der Megastreik der Lokführer ruft erneut kreative Twitter-User auf den Plan, die den Ausstand humorvoll verarbeiten. Ein Best-of der lustigsten Tweets.

Während Tausende Bahnfahrer bundesweit derzeit krampfhaft überlegen, wie sie den von der Gewerkschaft der Lokführer (GDL) angekündigten Mammut-Streik über 91 Stunden möglichst "unbeschadet" überstehen können, machen sich Nutzer sozialer Netzwerke so ihre eigenen Gedanken über den kommenden Ausstand.

Wie schon während des Streiks im Oktober sind es vor allem lustige, spöttische und zum Teil stark schwarz-humorige Tweets, mit denen die Netzgemeinde auf ausfallende Züge, programmierten Stress und lange Wartezeiten reagiert.

Hoch im Kurs stehen erneut kreative Vorschläge für Filme, Lieder und neuerdings auch Sportarten, die - mal mehr, mal weniger - im Bezug zu den Lokführern stehen. Eine Auswahl der witzigsten Postings zur GDL, Claus Weselsky und Co.

















Neu im "Angebot" der Kreativ-Poster: Sportarten, die der GDL-Streik hervorbringen könnte.



Besonders beliebt: Tweets, die GDL-Chef Weselsky und den Streik an sich mit schwarzem Humor auf die Schippe nehmen.
































Mauerfall-Bezug

Auch die bevorstehenden Feierlichkeiten zum 25. Jubiläum des Mauerfalls werden witzig verarbeitet.









Themen in diesem Artikel