HOME

Treibstoff: Benzinpreis klettert auf 1,47 Euro

Der Abstecher zur Tankstelle wird immer mehr zum Luxus-Trip. Binnen einer Woche sind die Preise für Benzin und Diesel bereits das dritte Mal gestiegen. Am Donnerstag erreichten sie Rekordhöhen. Ein Liter Superbenzin kostet im Schnitt nun 1,47 Eurol

Nach der dritten Preisrunde innerhalb einer Woche sind die Preise für Benzin und Diesel auf neue Höchststände geklettert. Die Autofahrer mussten am Donnerstag im bundesweiten Durchschnitt an Markentankstellen 1,36 Euro für einen Liter Dieselkraftstoff und 1,47 Euro für Superbenzin bezahlen, teilten Sprecher aus der Mineralölbranche in Hamburg und Bochum mit. Damit wurden alle bisherigen Preisrekorde gebrochen.

Die Erhöhung um bis zu drei Cent je Liter war jedoch zunächst nicht flächendeckend zu beobachten; einzelne Anbieter warteten am Nachmittag noch ab. Es ist damit zu rechnen, dass sie noch im Laufe des Tages nachziehen. Damit haben sich die Spritpreise innerhalb weniger Tage um zehn Cent je Liter erhöht. Ursache seien die steigenden Notierungen für Rohöl und am europäischen Großmarkt für Ölprodukte in Rotterdam, hieß es aus der Branche.

DPA / DPA
Themen in diesem Artikel