HOME

Überraschender Wechsel: Gerhard Zeiler verlässt RTL Group

Paukenschlag an der Spitze von RTL: Gerhard Zeiler, Chef der Sendergruppe, gibt seinen Posten auf. Seine Nachfolge teilen sich ein Mann und eine Frau.

Der Chef der RTL Group, Gerhard Zeiler, verlässt Europas größten Fernsehsender. Der Österreicher scheide Mitte April nach neuen Jahren an der Spitze auf eigenen Wunsch aus, teilte RTL am Dienstag mit. Künftig soll eine Doppelspitze aus der RTL-Deutschlandchefin Anke Schäferkordt und dem ehemaligen ProSieben/Sat.1-Chef Guillaume de Posch den Konzern führen.

Schäferkordt, die auch weiterhin die Geschäfte der Mediengruppe RTL Deutschland verantworten wird, rückt zudem in den Vorstand der Bertelsmann AG auf, wie der Gütersloher Medienkonzern mitteilte. Ihre Berufung solle bei der nächsten Aufsichtsratssitzung Ende März beschlossen werden. De Posch führt bei RTL Group das internationale Fernsehgeschäft und werde künftig in das Group Management Committee von Bertelsmann einziehen, teilte Bertelsmann weiter mit.

Die RTL Group ist zu 91 Prozent im Besitz der Bertelsmann AG. Zur Sendergruppe gehören 48 Fernseh- und 30 Radiostationen in 10 Ländern Europas. In Deutschland sind RTL, RTL2, SuperRTL, n-tv und Vox Teil des Unterhaltungsimperiums.

Zeiler machte den Fernsehkonzern zur Ertragsperle des Mutterkonzerns aus Gütersloh. 2010 erwirtschaftete die RTL Group bei 5,6 Milliarden Euro Umsatz einen operativen Gewinn von 1,1 Milliarden Euro.

kng/AFP/Reuters / Reuters